Autostadt: Summer in the City

Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt

In der Autostadt, der Erlebniswelt und Kommunikationsplattform von

in Wolfsburg, hat die Sommerinszenierung begonnen. Bis zum 30. August 2015 widmen sich die Angebote und Veranstaltungen dem französischen Lebensgefühl. Die schwimmende Insel „La Riviera“ verströmt Mittelmeer-Flair und bietet Kulinarisches aus Frankreich.

Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt
Autostadt: Summer in the City. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Autostadt

Französischen Lebensgefühl in Wolfsburg

Mit Blick auf die Industriearchitektur des historischen Kraftwerkes, Sand unter den Füßen und einem kühlen Cocktail in der Hand stellt sich das französische Savoir-vivre ganz von allein ein. Wer möchte, kann auf „La Riviera“ auch ein Schwanen-, Solar- oder Tretboot leihen und entspannt im Hafenbecken herumschippern.

Interaktive Wasserspiele verwandeln den Park in einen erfrischenden Erlebnisraum. Neue Wasserattraktionen wie die „Nebelinsel“ im Hafenbecken und ein Wasserfall hinter dem Zeithaus erwarten die Gäste ebenso wie die beliebte 20 Meter hohe Himmelsschaukel. Aktiv werden können Besucher auch an den individuell steuerbaren Brunnen und Fontänen – von der „Lagunenwelle“ über den „Tanzbrunnen“ bis hin zu „Spielbrunnen“, „Blumenfontänen“ und „Jumping Jet“.

Die Ouvertüre bildete am Vorabend der feierlichen Eröffnung der gemeinsame Auftritt des aus Weimar stammenden Klenke Quartetts und des Kölner Auryn Quartetts. Zum Auftakt ihrer gemeinsamen Tournee unter dem Motto „25 Jahre Wiedervereinigung“ begegneten vier Damen „aus dem Osten“ vier Herren „aus dem Westen“ für ein musikalisches Neben- und Miteinander. Die beiden Quartette spielten das erste Mal 2011 in Weimar ein großes Konzert zusammen. Anlass war die Jubiläumsfeier des gemeinsamen 50-jährigen Bestehens – das Auryn Quartett gab es da bereits 30, das Klenke Quartett 20 Jahre. Nun gehen sie gemeinsam auf Tournee. Höhepunkt des Konzertabends war das Mendelssohn-Oktett, das als „Juwel der Kammermusik“ gilt und von beiden Streich-Ensembles gemeinsam gespielt wurde.

sph/ampnet/av

Weitere Meldungen