KBA: Der Juli brachte ein Plus von 7,4 Prozent

KBA: Der Juli brachte ein Plus von 7,4 Prozent. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KBA
KBA: Der Juli brachte ein Plus von 7,4 Prozent. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KBA

KBA: Der Juli brachte ein Plus von 7,4 Prozent

290 196 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Juli neu in den Verkehr gebracht. Im Vergleich zum Vorjahresmonat zeigte sich somit ein Plus +7,4 Prozent. Die bisherige Jahresbilanz weist einen Zuwachs von +5,6 Prozent aus. 35,5 Prozent der neuen Pkw wurden im Juli auf private Halter zugelassen.

KBA: Der Juli brachte ein Plus von 7,4 Prozent. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KBA
KBA: Der Juli brachte ein Plus von 7,4 Prozent. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KBA

Kohlendioxid-Ausstoß nimmt weiter ab

Der durchschnittliche Kohlendioxid-Ausstoß ging im Vergleich zum Vorjahresmonat um -3,0 Prozent auf 129,5 g/km zurück. 1,6 Prozent der neu zugelassenen Pkw waren mit alternativen Antriebsarten ausgestattet (darunter 2859 mit Hybrid- und 962 mit Elektroantrieb). Der Anteil der Benziner lag bei 49,5 Prozent.

Bei fast allen deutschen Marken schloss der Juli mit einem Plus ab. Smart (+81,4 Prozent), Porsche (+24,7 Prozent) und Mini (+12,8 Prozent) erzielten im Vergleich zum Vorjahresmonat alle Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich. Ford (-0,7 Prozent) wies hingegen ein leichtes Minus aus. Bei den Importmarken lag Skoda mit einem Anteil von 5,4 Prozent vorn, gefolgt von Hyundai und Renault mit einem Anteil von je 3,2 Prozent. Die höchsten Zugewinne konnten Jaguar (+55,1 Prozent), Jeep (+44,7 Prozent) und Mitsubishi (+44,4 Prozent) aufweisen.

Bei den Segmenten stiegen die Neuzulassungen bei den Sportwagen um +28,9 Prozent, bei den Wohnmobilen um +28,2 Prozent und in der Mittelklasse um +22,0 Prozent am stärksten. Bei den Minis (+5,7%), den Kleinwagen (+2,2 Prozent) und bei den Geländewagen (+7,5 Prozent) war ebenfalls ein Zuwachs zum Vorjahresmonat zu beobachten. Rückläufig waren dagegen die Vans mit -10,4 Prozent, die Obere Mittelklasse mit -7,6 Prozent und die Utilities mit -7,4 Prozent. Auch bei den Krafträdern (+14,7 Prozent) ist ein Zuwachs der Neuzulassungen zu erkennen.

Bei den Nutzfahrzeugen fällt das Plus der Kraftomnibusse mit +20,7 Prozent am deutlichsten aus. Insgesamt wurden im Juli 342 144 Kraftfahrzeuge (Kfz) und 29 246 Kfz-Anhänger neu zugelassen. Im vergangenen Monat wechselten 669 505 Pkw den Besitzer (+4,8 Prozent). Insgesamt verzeichnete das Kraftfahrt-Bundesamt im Juli 770.123 Kfz-Halterwechsel.

sph/ampnet/Sm

Weitere Meldungen