DSL-Geschwindigkeit und Datendurchsatz kostenfrei verbessern

DSL-Geschwindigkeit und Datendurchsatz kostenfrei verbessern. © spothits/grey59/pixelio.de
DSL-Geschwindigkeit und Datendurchsatz kostenfrei verbessern. © spothits/Grey59/PIXELIO www.pixelio.de

Wenn das eigentliche Tempo des DSL-Anschlusses zu gering ist, kann man sich in einigen Fällen selbst helfen, meinen Experten der Computerzeitschrift PC-Welt. Den WLAN-Router umstellen, ihn vielleicht sogar austauschen oder neues Kabel verlegen kann die Surf-Geschwindigkeit spürbar erhöhen. In Wohnungen mit mehreren Telefondosen sollte der WLAN-Router dort angeschlossen werden, wo die Leitung zum zentralen Hausanschluss am kürzesten ist.

Kabel verlegen

Wer zur Verbesserung der Surf-Geschwindigkeit selbst Kabel verlegt, sollte Kupferlitze mit einem Querschnitt von mindestens 0,6 Millimetern verwenden, rät PC-Welt. Werden mehrere Teilabschnitte miteinander verbunden, ist auf optimale Verschraubung der Verbindungsstellen zu achten.

Vor Neukauf prüfen

Ursache einer langsamen DSL-Verbindung kann auch das im WLAN-Router integrierte DSL-Modem sein. Bevor ein neues Gerät gekauft wird, empfiehlt die Computerzeitschrift einen Test durchzuführen. Hierzu sollte man sich ein Gerät vom Nachbarn oder einem Freund leihen. Ist der Datendurchsatz dann besser, liegt es am Router und ein Neukauf ist unausweichlich.

Funkfrequenzen …

Eine der häufigsten Tempobremsen sind ungünstig positionierte WLAN-Router oder dessen falsch ausgerichtete Antennen. Aber auch sich überschneidende Funkfrequenzen, etwa durch in der Nachbarschaft betriebene Geräte, können Probleme bereiten. Dann kann ein Wechsel auf die 5-GHz-Frequenz helfen. Weitere Informationen bietet PC-Welt unter www.pcwelt.de/1660905

Weitere Meldungen