»Umfairteilen – Reichtum besteuern!« Demonstrationen für soziale Gerechtigkeit am 14.09.2013 in Bochum und Berlin

»Umfairteilen – Reichtum besteuern!« Demonstrationen für soziale Gerechtigkeit am 14.09.2013 in Bochum und Berlin. © spothits/klicker/pixelio.de
»Umfairteilen – Reichtum besteuern!« Demonstrationen für soziale Gerechtigkeit am 14.09.2013 in Bochum und Berlin. © spothits/Klicker/PIXELIO www.pixelio.de

Die bundesweite Initiative »Umfairteilen – Reichtum besteuern!« ruft am kommenden Samstag, den 14. September 2013, zu Demonstrationen in Bochum und Berlin auf. Zusätzlich zu den Kundgebungen sind Aktionen geplant. Unter anderem wird es in Berlin eine »Umfairteilen-Kette« geben. Zentrale Forderung der Initiative ist die Umverteilung der Steuerlast sowie die stärkere Einbindung hoher Einkommensgruppen bei der Finanzierung des Gemeinwesens.

Sozial-Bündnis wird aktiv

Wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi meldet, beteiligen sich an den Aktionen Attac, Gewerkschaften, Sozialverbände und zivilgesellschaftliche Organisationen. Das Sozial-Bündnis will die Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit unmittelbar vor der Bundestagswahl in zwei Wochen noch einmal in den Fokus rücken.

In Bochum startet der Aktionstag mit einem Sternmarsch. Der beginnt 11.30 Uhr in der Massenbergstraße am Hauptbahnhof, am Jahrhunderthaus und vor dem Schauspielhaus.

In Berlin beginnt 11 Uhr am Hackeschen Markt die Auftakt-Kundgebung. Danach geht es zum Regierungsviertel, wo sich eine »Umfairteilen-Kette« formieren soll.

sph/koe/pm

Weitere Meldungen




1 Kommentar

  1. Die israelitische Priesterschaft hatte es schon vor 2600 Jahren eingesehen, dass sich durch eine wie auch immer geartete „Umfairteilung“ die Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz nicht korrigieren und noch nicht einmal antasten lässt. Also wurde die halbwegs zivilisierte Menschheit so dumm gemacht, dass sie heute nicht einmal mehr das begreift. Und weil die echten Besserwisser bei den Dummen immer die deutlich schlechteren Karten haben als die Volksverdummer,…

    „Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.“

    Gustave Le Bon (Psychologie der Massen)

    …bleibt die Menschheit dum

Kommentare sind deaktiviert.