spothits-Buchtipp: »Unser effizientes Leben – Die Diktatur der Ökonomie und ihre Folgen«

spothits.de-Buchtipp: »Unser effizientes Leben – Die Diktatur der Ökonomie und ihre Folgen«. © spothits
spothits.de-Buchtipp: »Unser effizientes Leben – Die Diktatur der Ökonomie und ihre Folgen«. © spothits
spothits.de-Buchtipp: »Unser effizientes Leben – Die Diktatur der Ökonomie und ihre Folgen«. © spothits
spothits.de-Buchtipp: »Unser effizientes Leben – Die Diktatur der Ökonomie und ihre Folgen«. © spothits

Sie gehören in Stellenanzeigen, wie das Salz in die Suppe: jung, dynamisch, hoch motiviert, flexibel und belastbar. Ob besagte Suppe am Ende damit versalzen wird, sei dahingestellt. Viel interessanter ist der Ursprung dieser Plattitüden. Denn weggelassen fallen die wortleeren Phrasen umso deutlicher auf. In »Unser effizientes Leben – Die Diktatur der Ökonomie und ihre Folgen« analysiert Dirk Kurbjuweit mit messerscharfem Verstand die totale Ökonomisierung aller Lebensbereiche. Was das mit uns macht, zeigt der Autor, indem er in die Gedankenwelt zweier Entscheider der weltweit agierenden Unternehmensberatung »McKinsey« eintaucht.

Nomenklatur

Eigentlich hätte der Band »Die McKinsey Gesellschaft« heißen können, sieht Kurbjuweit doch hier den Ursprung aller Bemühungen, eine Gesellschaft total effizient zu machen. Vorangetrieben wird dieser Gestaltungsprozess von Eliten, die der Autor als Hochleistungsmenschen bezeichnet.

Beweisführung

Den Beweis, dass schon jetzt eine Menge »McKinsey« in allen Lebensbereichen ankommen ist, liefert er mit Beispielen aus Gesellschaft, Politik, Forschung und Wirtschaft. Zudem zeigt Kurbjuweit, zu welchen Furcht einflösenden Auswüchsen es kommt, sobald die McKinseysierung im Gesundheitssystem ankommt.

Vom Bürger zum Kunden

Dabei sind es gerade die Verflechtung zwischen Politik und Wirtschaft, die etwa während der Amtszeit von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) aus Bürgern Kunden machte und Konrolleure zur Überwachung der Wirtschaftlichkeit des Systems einsetzte. Da war er dann geboren, der Kunde vor der Arbeitsagentur, der einen vom Kontrolleur ermittelten Betrag X zum Leben bekommt.

Fiktion …?

Besonders perfide wird es, sobald die Gentechnologie ins Spiel kommt. Denn es gibt auch ein »McKinsey-Menschenbild«. Die sind natürlich schöner, intelligenter und kräftiger als alles, was bislang unter »normalen« Bedingungen hervorgebracht wurde. Der Traum von der Menschenzucht rückt ein weiteres Mal in den Fokus.

Der Band »Unser effizientes Leben – Die Diktatur der Ökonomie und ihre Folgen« von Dirk Kurbjuweit ist im Rowohlt-Reinbek-Verlag für 14,90 Euro erschienen.

Weitere Meldungen