Renault Scénic kommt auch als Hybrid

Renault Scénic kommt auch als Hybrid

Ganz im Stil des Espace rollt nun der neue Renault Scénic in den Handel. Zum Marktstart stehen zwei Turbobenzin- und vier Turbodieselvarianten zur Wahl, die ein Spektrum von 81 kW / 110 PS bis 118 kW / 160 PS abdecken. Der komplett neu entwickelte Kompaktvan rollt serienmäßig auf 20-Zoll-Rädern und hat bereits in der Basisversion einen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung an Bord.

Renault Scénic kommt auch als Hybrid. © spothits/Renault
Renault Scénic kommt auch als Hybrid. © spothits/Renault
Renault Scénic kommt auch als Hybrid. © spothits/Renault
Renault Scénic kommt auch als Hybrid. © spothits/Renault

Je nach Ausstattung gibt es beispielsweise auch einen aktiven Spurhalter und eine Müdigkeitserkennung. Das Kofferraumvolumen beträgt zwischen 506 und 1554 Litern. Wird der Beifahrersitz umgeklappt, ist der Transport von Gegenständen bis 2,61 Meter Länge möglich.

Vom Espace übernommen hat der 4,41 Meter lange Scénic ab Ausstattungsstufe Intens das One-Touch-Folding-Systems. Mit ihm können Fahrer oder Beifahrer die Rückbanklehnen einzeln oder gleichzeitig umklappen.

Ende des Jahres komplettieren nicht nur der sieben Zentimeter längere Grand Scénic mit optionaler dritter Sitzreihe die Baureihe, sondern auch der erste Hybrid von Renault. Er soll auf einen Normverbrauch von 3,5 Litern je 100 Kilometer kommen.

Die Preise für den Scénic starten bei 19 900 Euro. Ungewöhnlich für einen europäischen Hersteller ist die Garantiezeit von fünf Jahren.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen