Zero wendet sich an Fahranfänger und Fahrschulen

Zero wendet sich an Fahranfänger und Fahrschulen. © spothits/Zero
Zero wendet sich an Fahranfänger und Fahrschulen. © spothits/Zero

Zero wendet sich an Fahranfänger und Fahrschulen

Der kalifornische Elektromotorradhersteller Zero treibt sein Marketing weiter voran. Nach dem das Unternehmen angekündigt hat, seine Fahrzeuge über das Händlernetz auch zu vernieten, folgen nun spezielle Angebote für Fahranfänger und Fahrschulen.

Zero wendet sich an Fahranfänger und Fahrschulen. © spothits/Zero
Zero wendet sich an Fahranfänger und Fahrschulen. © spothits/Zero

So sollen Führerscheinneulinge beim Kauf einer Zero bis zu 500 Euro bar zurück erhalten. Voraussetzung ist, dass das Motorrad innerhalb der ersten drei Monate nach Erhalt des Fahrerlaubnis gekauft wird. Fahrlehrer erhalten besondere Konditionen im Handel.

Zero sind im E-Motorrad ein vor allem für Anfänger geeignetes Zweirad, da es weder über eine Kupplung noch eine Schaltung verfügt. Außerdem bietet das Unternehmen über eine kostenlose App die Möglichkeit, individuelle Einstellungen vorzunehmen. Fahrlehrer können für ihre Fahrschüler beispielsweise eine geringere Beschleunigung oder niedrigere Höchstgeschwindigkeit einstellen.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen