VANTourer 2017 bietet mehr Platz und mehr Komfort

VANTourer 2017 bietet mehr Platz und mehr Komfort. © spothits/EuroCaravaning
VANTourer 2017 bietet mehr Platz und mehr Komfort. © spothits/EuroCaravaning

VANTourer 2017 bietet mehr Platz und mehr Komfort

EuroCaravaning präsentierte auf dem Caravan Salon in Düsseldorf die vierte Generation des VANTourer. Damit startet der Kastenwagen als VANTourer 600, als 600L und als 630 sowie als Sondermodell VANTourers 600L Cross Edition auf Peugeot Chassis in das neue Modelljahr.

VANTourer 2017 bietet mehr Platz und mehr Komfort. © spothits/EuroCaravaning
VANTourer 2017 bietet mehr Platz und mehr Komfort. © spothits/EuroCaravaning

Premiere feiert EuroCarvaning auf dem Caravan Salon mit einem neu entwickelten Aufstelldach, passend für alle VANTourer-
Modelle und nachrüstbar bei andern Modellen und Herstellern. Zudem verfügen die VANTourer auf Wunsch über ISOFIX-Halterungen.

Bad nach Wahl

Alle 2017er Modelle VANTourer-Baureihe fahren ab Werk mit Festbad vor. Alternativ kann ein Raumbad geordert werden. Zusätzlichen Stauraum liefert ein Dachstau-Schrank mit integriertem Spiegel. Die Tür zum Bad wurde ebenfalls optimiert und ist jetzt stabiler als in den Vorgängermodellen.

Winter-Camping tauglich

Der VANTourer der vierten Generation ist mit einem Warmluftausströmer unter dem Tisch ausgestattet und heizt den Fondbereich bei Bedarf ordentlich auf. Außerdem punktet die Neuauflage mit einer Lederverblendung und einem verdeckten Rollo an der Wand der Sitzgruppe. Über das neue Dachfenster gelangt viel Licht in den Innenraum. Der Kocher wird elektronische Piezzo-Zündung in Betrieb genommen.

Ausstattungslinien und Motorisierung

Drei Ausstattungslinien sind lieferbarfest: das Einstiegsangebot – bisher als Activ erhältlich – ist der VANTourer. Das Comfort-Paket bleibt wie bisher bestehen. Die Prime-Linie erhält zusätzlich zur umfangreichen Ausstattung Ambientebeleuchtung. Alle VANTourer-Serienmodelle werden auf Fiat mit einem entsprechenden Chassis-Paket angeboten. Unter Haube der Einstiegsmodelle 600, 600L oder 630 arbeitet ein 115 PS Diesel. Weiterhin sind Motoren mit 130, 148 und 177 PS lieferbar.

Farbvarianten

Standardmäßig rollen die Kastenwagen in Weiß, Imperial-Blau, Tizian-Rot, Schwarz-Metallic, Fer-Grau-Metallic, Aluminium-Grau-Metallic, Goldenweiß und Profondo-Rot-Metallic. Weitere Farben sind auf Nachfrage verfügbar.

sph/koe

Weitere Meldungen