BMW navigiert noch motorradfreundlicher

BMW navigiert motorradfreundlicher. Foto: spothits/ampnet/BMWBMW navigiert motorradfreundlicher. Foto: spothits/ampnet/BMW
BMW navigiert motorradfreundlicher. Foto: spothits/ampnet/BMW

BMW bietet ab März parallel zum Navigator V ein nochmals motorradfreundlicheres Navigationssystem an. Das beibehaltene 5-Zoll-Display erhält beim Navigator VI einen Polarisationsfilter zur besseren Ablesbarkeit insbesondere bei Sonneneinstrahlung. Neben einer Verdoppelung der integrierten Speicherkapazität auf 16 GB (ohne vorinstallierte Kartendaten unverändert 4 GB) bietet das neue Gerät die Routenoptionen „Kurvenreiche Straßen“ und „Vermeidung von großen Land- beziehungsweise Bundesstraßen“ für noch mehr Fahrspaß. Die „Vermeidung von Autobahnen“ bleibt selbstverständlich erhalten.

Neu ist außerdem die Einstellung „Round Trip“. Sie ermöglicht Rundfahrten nach Zeit, Distanz oder Zwischenziel. Mit der Funktion „Natural Guidance“ erfolgt bei den Richtungsangaben zudem eine Umgebungsbeschreibung. In Verbindung mit Bluetooth ist Musikstreaming von auf dem Smartphone gespeicherten Titeln möglich. Auch kompatible Action-Cams können direkt vom Navigator VI aus gesteuert werden.

In Verbindung mit der Navigationsvorbereitung stehen weitere Funktionen wie die „Mein Motorrad“-Seiten sowie Warn- und Statusmeldungen zur Verfügung. Mit der optionalen Garmin-Smartphone-Link-App können Stau- und Wetterinformationen in Echtzeit abgerufen werden. Lebenslang kostenlose Updates auf vorinstallierten Kartendaten sowie ein optionaler Pkw-Montagekit runden das Angbebot ab.

Der Navigator VI kostet 795 Euro, mit dem Mount Cradle sind es 95 Euro mehr.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen