Dometic-Kühlboxen jetzt auch per App steuerbar

Dometic Coolfreeze CFX 100W. Foto: spothits/ampnet/Dometic
Dometic Coolfreeze CFX 100W. Foto: spothits/ampnet/Dometic

Mit der Erweiterung seiner Kompressor-Kühlboxenserie um die Coolfreeze CFX 100W, dem bislang größten Modell, führt Dometic auch eine WiFi-App ein. Damit können alle Versionen oberhalb der CFX 28 vom Smartphone aus gesteuert und kontrolliert werden.

Neben der neuen Steuerungsfunktion bietet die Coolfreeze CFX 100W eine Kühlung bis zu -22 Grad Celsius auch bei anspruchsvollen äußeren Bedingungen. Dank des eigens entwickelten Hochleistungskompressor und die extrastarke Isolierung verbraucht das 87 Liter Nutzinhalt fassende Gerät nach Angaben des Herstellers bis zu 35 Prozent weniger Energie als eine vergleichbare Kühlbox. Die CFX 100W kann bei 12 Volt und 24 Volt ebenso betrieben werden wie bei Spannungen von 100 Volt bis 240 Volt.

Ausstattungsmerkmale sind ein dreistufigen Batteriewächter, Memory-Funktion zur Sicherung eingestellter Werte und Heavy-Duty-Ansprüchen genügende Gehäuse. Die Dometic CFX 100W verfügt außerdem über einen USB-Anschluss für das Laden von Kleingeräten und einen Verpolungsschutz.

Die CFX 100W kostet 1239 Euro.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen