Truma Rückruf: Gas-Außensteckdose und Ventile undicht

Reisemobil- und Caravan-Ausrüster Truma hat während einer Qualitätsprüfung Undichtheiten bei Gas-Außensteckdosen sowie bei den Ventilen KV8-M und AKV-8-M festgestellt. Hierüber kann unkontrolliert Gas austreten. Truma Händler und Servicepartner tauschen betroffene Produkte kostenfrei aus.

Betroffen Produkte – Codierungen im Überblick

Betroffene Modelle und Codierungen im Überblick. spothits/Truma
Betroffene Modelle und Codierungen im Überblick. spothits/Truma

Handlungsempfehlungen

Nach Angaben des Herstellers ist bislang kein Fall bekannt, in dem es zu einer Gasverpuffung oder Verletzungen gekommen sei. Dennoch spricht Truma Empfehlungen aus wie zu verfahren ist, wenn Camper eines der angegeben Ventile oder eine der Gas-Außensteckdosen im Einsatz haben.

1. Gasanlage außer Betrieb nehmen.
Flaschen, Gastanks oder externe Gaszufuhr schließen. Ist die Gas-Außensteckdose an einem separaten Absperrventil (z. B. am sogenannten Ventilblock) angeschlossen, reicht es, nur dieses Absperrventil zu schließen.

2. Vorzelt gut durchlüften.

3. Codierung unterhalb der gelben Griffkappe prüfen.
Um die Codierung ablesen zu können, muss gegebenenfalls der Ring gedreht werden.
Während der Prüfung darf keine Zündquelle in der Nähe sein.

3. Trägt das Produkt eine Codierung von …01.2016… bis …01.2017… erfolgt der Austausch kostenfrei über Truma Händler und Truma Service Partner.
Der Austausch darf nur von Fachpersonal vorgenommen werden.
Die Gasanlage darf erst nach dem Austausch wieder in Betrieb genommen werden.

4. Trägt das Produkt keine der angegebenen Codierungen kann die Gasanlage wieder in Betrieb genommen werden.

Hotline

Fragen zum Thema beantwortet das Truma Service Zentrum per E-Mail unter service@truma.com oder per Telefon unter +49 (0)89 46 17-20 20.

sph/koe

Weitere Meldungen