Honda CRF1000L Africa Twin stellt Höhenrekord auf

Honda CRF1000L Africa Twin stellt Höhenrekord auf. Foto: spothits/Honda
Honda CRF1000L Africa Twin stellt Höhenrekord auf. Foto: spothits/Honda

Mit 5.965 Meter über normal Null wurde mit der Honda CRF1000L Africa Twin bei der Befahrung eines südamerikanischen Bergmassivs ein neuer Höhenrekord aufgestellt.

Die Rekordfahrt

Noch nie war eine Zweizylinder-Maschine höher unterwegs, als die Honda CRF1000L Africa Twin. Die neue Rekordhöhe von 5.965 Meter über Meereshöhe stellte Fabio Mossini, Enduro-Sportfahrer aus dem Honda-Südamerika-Team, auf.

Der Tripp

Die Tour führte in der südamerikanischen Atacama Region zum höchsten aktiven Vulkan „Nevado Ojos del Salado“. In der Berglandschaft zwischen Argentinien und Chile war ein fünfköpfiges Team mit der Honda CRF1000L Africa Twin unterwegs. Gestoppt wurde der Höhenrekord von einem unüberwindlichen Schnee-Geröllfeld.

Spezialausstattung? Fehlanzeige.

Der Rekordfahrt ging eine fünftägige Akklimatisierungsphase voraus. Die einzigen Umbauten an der Africa Twin: Termignoni-Auspuff, überarbeitete Kettenräder, grobstollige Metzeler-Bereifung (MC360) und einige Teile des Honda Zubehörprogramms.

Meter für Meter nach oben

Die Rekordfahrt zog sich über 24 Stunden und führte über Bergwege und unbefestigtes Gelände. Dabei sanken die Temperaturen auf minus fünf Grad. Es ging über brüchigen Asphalt, Schotter, Erde, Geröll, Sand, felsige Partien sowie über Schnee- und Eis-Passagen.

Nicht zu bremsen…

Das Adventure-Bike Honda CRF1000L Africa Twin meisterte alle Herausforderungen und bewies herausragende Offroad-Eigenschaften.

sph/koe

Weitere Meldungen