Opel Insignia Country Tourer: Das Flaggschiff fürs Gelände

Opel Insignia Country Tourer: Das Flaggschiff fürs Gelände. Foto: spothits/Opel
Opel Insignia Country Tourer: Das Flaggschiff fürs Gelände. Foto: spothits/Opel

Opel stellt das neue Topmodell der Insignia-Baureihe vor: Der Opel Insignia Country Tourer kann bereits bestellt werden. Weltpremiere feiert das Opel Spitzenmodell auf der Internationalen Automobilausstellung IAA vom 14. bis 24. September 2017 in Frankfurt.

Modellfamilie ist nun komplett

Neben der Limousine Grand Sport und dem Kombi Sports Tourer wächst die Insignia-Modellreihe mit dem Opel Insignia Country Tourer auf nunmehr drei Karosserie-Varianten. Der Country Tourer bietet 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit, Allradantrieb mit Torque Vectoring. Zudem ist Opel OnStar an Bord.

Exterieur & Personalisierung

Der Opel Insigna Country Tourer ist rundum schwarz verkleidet und verfügt an Front und Heck über einen Unterfahrschutz. Zudem startet mit dem Offrad-Kombi das Opel Exclusive-Konzept, bei dem Kunden den Insignia in ihrer Wunschfarbe lackieren lassen können.

Neuer leistungsstarker Selbstzünder

Für den Opel Insignia soll es einen neuen Top-Diesel geben. Angaben zu Leistung und Verbrauch machte Opel bislang nicht. Neu ist ebenfalls eine Achtstufen-Automatik in Verbindung mit Allradantrieb mit Torque Vectoring und fünflenker Hinterachse. Offroadtauglich wird der Country Tourer durch das 20 Millimeter höher liegende Fahrwerk.

Fahrwerksabstimmung

Für zusätzlichen Komfort und Extra-Sicherheit sorgt das weiterentwickelte FlexRide-Fahrwerk. Hierbei werden Stoßdämpfer, Lenkung, Gasannahme und beim Automatikgetrieb die Schaltpunkte aufeinander abgestimmt. Verfügbar sind die drei Modi Standard, Sport und Tour. Gesteuert wird das Ganze über die Drive Mode Control Software, die über Sensoren den Fahrstil auswertet.

Weitere Meldungen