Stau: Was ist erlaubt und was verboten?

Stau: Was ist erlaubt und was verboten?. Foto: spothits/ADAC
Stau: Was ist erlaubt und was verboten?. Foto: spothits/ADAC

Wer im Stau steht, sollte zur eigenen, aber auch zur Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer, einige Regeln beherzigen. Werden sie mißachtet, drohen Bußgeld oder Punkte.

Hierauf sollten Sie achten

  • Rettungsgasse bilden (20 Euro)
  • Fahrbahn darf nicht betreten werden (10 Euro)
  • Halten auf dem Standstreifen (30 Euro)
  • Parken auf dem Standstreifen (70 Euro, ein Punkt)
  • Telefonieren ohne Freisprechanlage bei laufendem Motor (60 Euro, ein Punkt)
  • Seitenstreifen befahren (75 Euro, ein Punkt)
  • Rückwärtsfahren oder Wenden (200 Euro, zwei Punkte, ein Monat Fahrverbot)
  • rechts überholen nur dann, wenn links alles steht oder maximal 60 km/h gefahren wird
  • stehen links alle Fahrzeuge, darf rechts maximal 20 km/h gefahren werden
  • setzten sich Fahrzeuge der linken Spur in Bewegung, darf Durchschnittsgeschwindigkeit nur 20 km/h, maximal 80 km/h, betragen (100 Euro, ein Punkt)

sph/koe

Weitere Meldungen