IAA 2017: Premiere Ford Ranger Black Edition

IAA 2017: Premiere Ford Ranger Black Edition. Foto: spothits/Ford
IAA 2017: Premiere Ford Ranger Black Edition. Foto: spothits/Ford

Mit dem Ford Ranger Black Edition präsentiert der Hersteller den Pickup als Sondermodell. Das in Europa auf 2.500 Einheiten limitierte Editionsmodell steht auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt (16.-24.09.2017) in Halle 9.0. Der Ford Ranger Black Edition soll mit schwarzem Look und umfangreicher Serienausstattung inklusive Navigationssystem und Rückfahrkamera punkten.

Extras ab Werk inklusive

Der Ford Ranger Black Edition baut auf der Ausstattungsvariante “Limited” auf. Serienmäßig an Bord sind unter anderem das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit hochauflösendem 8-Zoll-Touchscreen, eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, Ledersitze sowie elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel.

Zusätzlich verfügt die Sonderedition über Navigationssystem, Parksensoren vorne sowie eine Rückfahrkamera. Der Ford Ranger Black Edition ist ausschließlich mit Doppelkabine lieferbar. Für das Ausstattungspaket “Black Edition” ruft der Hersteller 1.100 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer auf.

Exterieur

Optisch setzt sich das Editionsmodell durch die vollständig in Iridium-Schwarz lackierte Karosserie von der Serie ab. Auf Chromteile verzichtet Ford beim europäischen Sondermodell. Stattdessen sind Kühlergrill, Leichtmetallräder, der Sportbügel und weitere Details in schwarz lackiert.

sph/koe

 

Weitere Meldungen