EICMA 2017: Honda CB4 Interceptor-Studie

EICMA 2017: Honda CB4 Interceptor-Studie. Foto: spothits/Honda
EICMA 2017: Honda CB4 Interceptor-Studie. Foto: spothits/Honda

Honda zeigte auf der Mailänder Motorradmesse EICMA die Studie eines Café-Racers. Die CB4 Interceptor-Studie soll zeigen, was die römische Honda Forschungs- und Entwicklungsabteilung leisten kann. 

“Neo Sports Café”

Als Designthema der Studie CB4 Interceptor lag “Neo Sports Café” zugrunde. Das aktuelle Modell interpretiert die Café Racer Bauweise und ergänzt einen futuristischen ‘Sport Endurance’-Touch.

Café Racer als Technologieträger

Die Studie soll Eleganz und Sportlichkeit verbinden und gleichzeitig Raum für Technologien mit futuristischem Touch bieten. So verbaut Honda an der Front der Studie eine Vorrichtung, die aus Fahrtwind Energie gewinnt. Die so gewonnene Energie versorgt den Touchscreens im Cockpit. Der Bildschirm verfügt über eine Internet-Anbindung, damit der Fahrer dem Straßenverlauf über digitale Karten besser folgen. Zudem lassen sich weitere elektronische Geräte anschließen oder bei Bedarf Notrufe absetzen kann.

sph/koe

Weitere Meldungen