Datenschutz in der EU: Podiumsdiskussion in der Leopoldina in Halle

Datenschutz in der EU: Podiumsdiskussion in der Leopoldina in Halle. © spothits/Leopoldina
Datenschutz in der EU: Podiumsdiskussion in der Leopoldina in Halle. © spothits/Leopoldina

Nicht zuletzt wegen der NSA-Affäre, die sich bis heute zum Datenschutz-Desaster mit immer neuen Enthüllungen entwickelt hat, stellen sich mehr und mehr Menschen die Frage, ob es Datenschutz überhaupt geben kann. Dabei ist es umso schwieriger, innerhalb der EU einheitliche Regelungen zu finden. Zum Thema diskutieren Experten aus nationaler und europäischer Politik am 20. Februar in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle.

Datenschutz in der EU: Podiumsdiskussion in der Leopoldina in Halle. © spothits/Leopoldina
Datenschutz in der EU: Podiumsdiskussion in der Leopoldina in Halle. © spothits/Leopoldina

Mittel und Wege

Was kann die Europäische Union tun, um das in der EU-Grundrechtecharta verankerte Recht auf Datenschutz durchzusetzen? Wo liegen die Schwerpunkte der Datenschutzreform, die zur Zeit von den EU-Institutionen diskutiert werden?

Experten

Antworten auf die Fragen geben Abgeordnete des Europäischen Parlaments sowie Vertreter der Europäischen Kommission und der Bundesregierung auf einer Podiumsdiskussion in Halle.

Anmeldung …

Die Podiumsdiskussion findet am Donnerstag, 20. Februar 2014 von 19 bis 20.30 Uhr in Halle in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina statt. Anmeldungen sind ab sofort online unter eu-bürgerdialog.de möglich.

sph/koe

Weitere Meldungen