Yamaha überarbeitet Motocross-Modelle

Yamaha überarbeitet Motocross-Modelle. © spothits/Yamaha
Yamaha überarbeitet Motocross-Modelle. © spothits/Yamaha

Yamaha startet mit überarbeiteten Modellen in die Offroad-Saison 2015. Nachdem der Hersteller die neuen Viertakter YZ450F und YZ250F vorgestellt hatte, folgen nun die Zweitakt-Maschinen der YZ-Baureihe. Hier starten die Yamaha YZ85LW, YZ125 und YZ250 mit mehr Leistung und frischer Optik ins Modelljahr 2015. Ziel der Änderungen war neben einer frischen Optik die Verbesserung der Performance im Offroad-Wettbewerb. Neu sind zudem Kunststoffteile im Stil der YZ-F-Modelle.

Yamaha überarbeitet Motocross-Modelle. © spothits/Yamaha
Yamaha überarbeitet Motocross-Modelle. © spothits/Yamaha

Zweitakter gehören zur Familie

Zweitakt-Technologie hat bei Yamaha Tradition, war doch das erste Serienmotorrad der Marke ein Zweitakter. Zudem bevorzugen Motocross-Sportler das leichte Handling und die direkte Kraftentfaltung der Maschinen, die ihre Motorsport Eignung durch zahlreiche Siege und Podestplätze längst bewiesen haben.

Yamaha YZ85LW

Der neuen YZ85LW spendiert Yamaha eine frische Optik, neue vordere Kotflügel, seitliche Startnummerntafeln, eine Kühlerverkleidung und einen neuen Sitzbankbezug. Neu ist zudem das Dekor im »Speed Block« Design mit YZ-Logo.

Überarbeitet wurde auch der 85 Kubikzentimeter Zweitakter. Durch Änderungen der Ein- und Auslassöffnungen im Zylinder konnte die Kraftentfaltung verbessert werden. Neben Leistungssteigerung sorgte die Arbeit am Zylinder für bessere Nutzbarkeit, von der besonders junge Fahrer profitieren sollen. Das neue Modell ist darüber hinaus mit einem einfach zu bedienenden Kupplungseinstellmechanismus ausgestattet, der eine individuelle Anpassung ermöglicht.

Verfügbarkeit & Preis

Die Yamaha YZ85LW ist ab Dezember 2014 lieferbar. Preise gab der Hersteller bislang nicht bekannt.

Yamaha YZ125 und Yamaha YZ250

Yamaha überarbeitet Motocross-Modelle. © spothits/Yamaha
Yamaha überarbeitet Motocross-Modelle. © spothits/Yamaha

Mit neuen Kunststoffteilen, neuem Fahrwerk und breiteren Fußrasten startet die Y125 in den Modellzyklus 2015. Hinzu kommen Dunlop-Reifen mit neuem Profil, ein Kettenrad im YZ-F-Stil sowie der Bremsscheiben- und Bremssattelschutz am Hinterrad. Optional bietet der Hersteller von Yamaha Rinaldi R&D gefertigte leistungssteigernde Bauteile für den wassergekühlten 125 Kubikzentimeter Zweitakter. Darunter sind unter anderem ein Auspuffrohr, Bauteile zur Vergaserabstimmung und eine aus Carbon-Verbundwerkstoff hergestellte Einlassmembran.

Auch die YZ250 startet optisch und technisch überarbeitet in die neue Saison. Neue Kunststoffteile, ein Kupplungseinstellmechanismus am Lenker, breitere Fußrasten und Dunlop-Reifen sind Serie.

Verfügbarkeit & Preis

Die Yamaha YZ125 und die Yamaha 250 rollen im September 2014 zu den Händlern. Die Preise stehen noch nicht fest.

Yamaha YZ450F und YZ250F

Mehr Leistung, besseres Handling und frische Optik liefert Yamaha für die YZ450F und die YZ250F. Zudem verfügt der Luftfilterdeckel nun über Schnellverschlüsse statt der bislang verbauten Schrauben. Neu sind schwarze Felgen und der »Factory Look« der Maschinen. Auch für die YZ450F und die YZ250F bietet YRRD (Yamaha Rinaldi R&D) Racing Kits zur Leistungssteigerung. Hierzu gehören unter anderem die leichte Schmiedekolben-Einheit, ECU mit YRRD Mapping und einem um 500 Umdrehungen pro Minute angehobenem Drehzahl-Limit sowie ein Kurbelgehäusedeckel für höhere Festigkeit im Werkslook.

Verfügbarkeit & Preis

Lieferbar sind die Yamaha YZ250F und die Yamaha YZ450F ab Juli 2014. Auch hier stehen die Preise noch nicht fest.

[flagallery gid=39]

sph/koe

Weitere Meldungen