Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar

Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi

Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar

Audi bringt im Januar 2017 den neuen A5 Sportback auf den Markt. Die zur Wahl stehenden zwei TFSI- und drei TDI-Motorisierungen mobilisieren 140 kW / 190 PS bis 210 kW / 286 PS. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat Audi den Verbrauch um bis zu 22 Prozent gesenkt und gleichzeitig die Leistung um bis zu 17 Prozent gesteigert.

Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi
Neuer Audi A5 Sportback kommt im Januar. © spothits/Audi

Der Neue Audi A5

Im S5 Sportback arbeitet ein neuer Sechszylinder, der 260 kW / 354 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmetern entwickelt. Erstmals wird es den A5 Sportback auch als bivalenten G-Tron geben, den die Kunden Erdgas oder Benzin betreiben können. Sein 2.0-TFSI-Motor leistet 125 kW / 170 PS.

Der Kühlergrill des neuen Sportback fällt flacher und breiter als beim Vorgängermodell aus und soll ebenso wie die Power Domes der langen Motorhaube den dynamischen Anspruch unterstreichen. Die Wellenform der Schulterlinie ist ebenfalls noch stärker betont als beim Vorgängermodell. Innen fällt der A5 größer als bisher aus. Dazugewonnen hat die Innenraumlänge um 17 Millimeter, der Schulterraum für Fahrer und Beifahrer um bis zu 11 Millimeter sowie die Kniefreiheit im Fond um 24 Millimeter. Der Kofferraum bietet 480 Liter Gepäckvolumen.

Als Alternative zu den serienmäßigen Analog-Rundinstrumenten gibt es das Audi Virtual Cockpit mit 12,3-Zoll-TFT-Bildschirm. Als Top-Ausstattung bietet Audi die MMI Navigation Plus mit MMI Touch an. Sie umfasst unter anderem einen 10-GB-Flashspeicher, ein DVD-Laufwerk, Connect-Dienste für drei Jahre, bis zu fünf kostenlose Navigationsupdates sowie einen 8,3-Zoll-Monitor mit 1.024 x 480 Pixel Auflösung. Die Navigation erfolgt in enger Abstimmung mit vielen Assistenz- und Sicherheitssystemen. Smartphone-Integration und eine induktive Ladeschale sowie ein Soundsystem von Bang & Olufsen mit neuartigem 3-D-Klang und 19 Lautsprechern sind weitere Infotainmentbausteine. Das Audi-Tablet dient als Rear Seat Entertainment.

Gleichzeitig geht Audi den nächsten Schritt in Richtung pilotiertes Fahren. Eine zentrale Rolle spielt die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stauassistent. Es entlastet den Fahrer im zähfließenden Verkehr bis 65 km/h Geschwindigkeit, verzögert und beschleunigt selbstständig und übernimmt auf gut ausgebauten Straßen auch temporär das Lenken. Der Prädiktive Effizienzassistent, der GPS-Informationen aus dem nahen Umfeld des Autos auswertet, hilft mit gezielten Hinweisen beim Kraftstoffsparen. Der Ausweichassistent greift ein, wenn ein Hindernis zu umfahren ist, um einen Unfall zu vermeiden und berechnet in Sekundenbruchteilen eine geeignete Spur. Weitere Hilfssysteme wie der Abbiege-, der Park- und der Querverkehrsassistent hinten sowie die Ausstiegswarnung, Verkehrszeichenerkennung und Spurwechsel- und -führungsassistent runden das Angebot ab.

Den A5 Sportback wird es es ab 37 800 Euro geben. Der Preis für den S5 liegt bei 62 500 Euro.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen