Test DS7 Crossback Inspiration Rivoli Performance Line: Französische Lebensart

DS7 Crossback Inspiration Rivoli Performance Line. Foto: spothits
DS7 Crossback Inspiration Rivoli Performance Line. Foto: spothits

Ingo Koecher – Mit dem DS7 Crossback Inspiration Rivoli hatten wir das SUV der DS-Baureihe mit 133 kW/180 PS BlueHDI und elektronischer Achtgangautomatik im Test. Wie schon die erste DS aus den 1960er Jahren, sollen auch die aktuellen Modelle innovative Technologie mit Komfort und Premium-Feeling verbinden. Lesen Sie, was der DS7 Crossback zu bieten hat und inwieweit das SUV alltäglichen Anforderungen gewachsen ist.

Parkt der DS7 Crossback, gibt es nicht selten interessierte Blicke mit der sich anschließenden Frage, um welche Automobil-Marke es sich bei diesem Fahrzeug handelt. Dies ließ sich recht schnell klären. Besonders war, dass nahezu alle das Bild der ersten DS aus den 1960er Jahren und die damals dort verbauten schwenkbaren Scheinwerfer im Kopf hatten. Damit geht die Rechnung für DS Automobiles auf, denn die Fahrzeuge der neuen DS-Generation sollen genau dies präsentieren: Technologie, Komfort und edles Ambiente.

Ikonografisches Design

Das DS Automobiles den DS7 Crossback – wie auch alle anderen Modell der Baureihe – im Premiumsegment ansiedelt, wird schon bei der Gestaltung des Exterieurs deutlich. So bietet die Front einen mit einer Spange in Aluminiumoptik gerahmten Kühlergrill mit den DS-typischen Waben. Das es sich bei der Wabenstruktur um ein wesentliches Gestaltungsmittel handelt, wird schnell klar, denn sowohl bei den Front- und Heckscheinwerfern, wie auch im Innenraum wird das Wabenmotiv immer wieder aufgegriffen und wie ein roter Faden durch das gesamte Fahrzeug gezogen.

So bei der Verkleidung des Armaturenbretts, auf der Mittelkonsole, an den Türverkleidungen, auf dem Multifunktionsdisplay im Cockpit und dem 12-Zoll DS Connect Touchscreen für Navi, Multimedia und Klima. Alles wirkt stimmig und durchweg hochwertig. Die verbauten Materialien liefern eine angenehme Haptik, die Verarbeitung ist sehr gut.

Leistung und Fahrassistenten

Ausgerüstet mit einem 133 kW/180 PS BlueHDI Diesel ist der DS7 Crossback bestens motorisiert. Zudem sorgen die elektronische Achtgangautomatik EAT8 und die in allen DS7 serienmäßig verbaute Geschwindigkeitsregelanlage mit Tempomat und Begrenzer für zusätzlichen Komfort. Optional kann mit dem DS Connected Pilot eine automatische Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop- und Anfahrfunktion sowie Spurhalteassistent geordert werden.

Verbrauch und Fahreigenschaften

Am Ende des Tests gönnte sich der 180-PS-Reihenvierzylinder im Mittel 7,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Die Herstellerangabe im Mischbetrieb liegt bei 4,9 Liter pro 100 km. Der kraftvolle 2.0-Liter Selbstzünder liefert ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Schon ab 2.000 Umdrehungen steht die Leistung zur Verfügung. Muss es dennoch einmal etwas schneller gehen, etwa für einen Antritt bei einem Überholmanöver, kann über die Schaltwippen am Lenkrad direkt in die Arbeitsweise der EAT8 Automatik eingegriffen werden. Als weitere Möglichkeit, das Ansprechverhalten des Motors zu beeinflussen, bietet DS Sensorial Drive. Serie in den Ausstattungsniveaus Be chic, So Chic und Performance Line, lässt sich über das Dynamik Paket die Gasannahme verändern. Zudem werden auf diesem Weg die Fahrwerks- und Lenkabstimmung sportlich-straff eingestellt. Zusätzlich sind ein Komfort- und Eco-Modus wählbar.

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen