Mercedes-Benz-Werk Ludwigsfelde verbessert Arbeitsplatzergonomie

Mercedes-Benz-Werk Ludwigsfelde verbessert Arbeitsplatzergonomie. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Daimler
Mercedes-Benz-Werk Ludwigsfelde verbessert Arbeitsplatzergonomie. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Daimler

Das Mercedes-Benz-Werk Ludwigsfelde ist mit seinen rund 2000 Mitarbeitern einer der größten industriellen Arbeitgeber in Brandenburg und das drittgrößte Transportermontagewerk von Daimler weltweit.

Mercedes-Benz-Werk Ludwigsfelde verbessert Arbeitsplatzergonomie. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Daimler
Mercedes-Benz-Werk Ludwigsfelde verbessert Arbeitsplatzergonomie. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz ist der größte industrielle Arbeitgeber in Brandenburg

Gleichzeitig ist der Standort die einzige europäische Produktionsstätte, in der der Mercedes-Benz Sprinter in den offenen Versionen (Pritschenwagen und Fahrgestelle) für unterschiedlichste Aufbauten gefertigt wird.

Seit Beginn des Leuchtturmprojektes „Optimierung Schnittstelle Montage und Logistik“ Ende 2012 gab es erhebliche Einsparungen bei der benötigten Materialfläche, die Arbeitsplätze wurden ergonomischer gestaltet, fahrerlose computergestützte Transportfahrzeuge wurden voll im Produktionsprozess etabliert und es gibt eine vollautonome Materialversorgung in Teilbereichen der Montage.

Dadurch hat sich die Fertigungszeit deutlich reduziert. Entsprechend hat sich die Auslastung der Montagelinie erhöht.

sph/ampnet/nic

Weitere Meldungen