Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose

Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda
Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda

Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose

Mit dem Vision S stellt Skoda auf dem Autosalon in Genf (1.–13.3.2016) die Studie für ein großes SUV vor. Mit 4,70 Metern Länge ist es nur wenig kürzer als der Touareg der Konzernmutter Volkswagen. Der Vision S verfügt nicht nur über eine dritte Sitzreihe, sondern ist außerdem noch als Plug-in-Hybrid ausgelegt.

Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda
Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda
Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda
Genf 2016: Skodas SUV-Vision kann an die Steckdose. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda

Der 1,4-Liter-Verbrennungsmotor liefert 115 kW / 156 PS Leistung und 250 Newtonmeter Drehmoment. Er ist mit einem Elektromotor mit 40 kW / 54 PS Dauerleistung und 220 Nm Drehmoment sowie einem Sechs-Gang-Doppelkupplungsggetriebe kombiniert. An der Hinterachse ist ein zweiter Elektromotor mit bis zu 85 kW / 116 PS und 270 Nm Drehmoment platziert, der unabhängig vom Vorderradantrieb arbeitet und die Hinterachse antreibt.

Das Showcar beschleunigt mit 165 kW / 225 PS Systemleistung in 7,4 Sekunden von null auf 100 km/h und ist rund 200 km/h schnell. Da bis zu 50 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt werden können, kommt die Studie im Normverbrauchszyklus für Hybridfahrzeuge auf 1,9 Liter Benzin je 100 Kilometer. Das entspricht 45 Gramm CO2 pro Kilometer.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen