Caravan Salon Düsseldorf 2017: Pössl wertet Campster auf

Pössl Campster. Foto: spothits/Pössl
Pössl Campster. Foto: spothits/Pössl

Kastenwagen-Experte Pössl wertet den Campster auf. Der Aufbau-Spezialist präsentiert das überarbeitete Modell vom 26.08. bis 03.09.2017 auf dem Caravan Salon in Düsseldorf.

Pössl Campster

Der Pössl Campster baut auf dem Citroen Spacetourer mit einer Länge von 4,95 Meter auf. Das Fahrzeug bietet einen vollständigen Küchenblock mit Kocher und 2,8 Kilogramm Gasflasche sowie Wasserkanister und Abwassertank. Das komplette Küchenmodul lässt sich durch die linke Schiebetür herausnehmen und mit wenigen Handgriffe kann stattdessen eine 3er-Sitzbank eingebaut werden. Absolut alltagstauglich ist dabei auch das aufgesetzte Klappdach, die mit einer Höhe von 1,99 Meter selbst die Einfahrt in eine Tiefgarage ermöglicht. Im Camper-Einsatz bietet das Aufstelldach ein großes Panoramafenster und Bettmaße von 2 x 1,10 Meter.

Zubehörprogramm

Das serienmäßige obere Staufach hinter dem Küchenblock lässt sich gegen Aufpreis in eine  fest eingebaute Kompressor-Kühlbox verwandeln. Im Preis enthalten ist das Staufach plus – eine herausnehmbare Kompressor- Kühlbox mit Arretierung zwischen den Vordersitzen. Hinzu kommen zwei Ausführungen des Küchenblock: zum einen die mobile Version mit optionalem Outdoor- Kit oder eine fest verbaute. Damit kann der Pössl Campster auch als Reisemobil zugelassen werden.

Motorisierung und Preis

Ausgerüstet mit 90 PS bis 180 PS Dieselmotoren startet der Pössl Campster unterhalb der 40.000 Euro-Marke.

sph/koe

Weitere Meldungen