Hyundai Pkw-Modelle ab September mit Euro 6d-Temp

Hyundai Pkw-Modelle ab September mit Euro 6d-Temp. Foto: spothits/Hyundai
Hyundai Pkw-Modelle ab September mit Euro 6d-Temp. Foto: spothits/Hyundai

Hyundai stellt seine Pkw-Modell auf die Euro 6d-Temp Abgasnorm um. Der Prozess soll bis zum 1. September 2018 abgeschlossen sein, so der Hersteller. Mit der Umstellung aller Pkw will Hyundai sicherstellen, dass Käufer eines Benziners oder eines Diesels auf dem neuesten Stand der Technik sind und mögliche Fahrverbote keine Rolle spielen.

Benziner

Die GDI und T-GDI Benzindirekteinspritzer werden in den kommenden Wochen und Monaten mit Benzinpartikelfilter ausgestattet. In der Folge werden bei Motoren mit Direkteinspritzung Rußpartikel aus dem Abgasstrom gefiltert. Ebenfalls optimiert werden die MPI Benziner mit Saugrohreinspritzung.

Dieselmotoren

Die CRDi Dieselmotoren werden zusätzlich zu Dieselpartikelfilter und Oxidationskatalysator mit einem SCR-System (selektive katalytische Reduktion) ausgerüstet. Diese System wandelt durch das Einspritzen einer Harnstofflösung Stickoxid-Emissionen (NOX) in Stickstoff und Wasser um und führt so zu einer Reduzierung des Schadstoffausstoßes.

Alternative Antriebstechnologien in Serie

Schon heute hat Hyundai mit dem Nexo ein zweites Brennstoffzellenfahrzeug im Programm, das in Serie gefertigt wird. Die Reichweite des Hyundai Nexo soll laut Hersteller bei bis zu 756 Kilometern liegen. Hinzu kommt der Hyundai Kona Elektro. Das Elektro SUV verfügt über eine Reichweite von bis zu 546 Kilometer und soll nun in den Handel kommen. Bis 2020 plant der Hersteller 15 Modelle mit alternativen Antrieben.

sph/koe

Weitere Meldungen