CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar

CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert

Reisemobil– und Caravanhersteller Knaus Tabbert zeigt als Weltpremiere den Caravan Knaus Eurostar. Damit bringt der Hersteller das als Studie vorgestellte Konzept Caravisio auf die Straße. Der Knaus Eurostar startet im Frühjahr 2015 ab 49.990 Euro. Auf der CMT in Stuttgart (15. bis 27.01.2015) präsentiert der Hersteller das neue Modell erstmals als Serienfahrzeug.

CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert
CMT 2015: Weltpremiere Knaus Eurostar. © spothits/Knaus Tabbert

Interieur

Die Küche verfügt über einen Zweiflammen-Gaskocher kombiniert mit einem Induktions-Kochfeld, ein besonders tiefes Spülbecken und eine Sitzgruppe, die sich mit wenigen Handgriffen von einer Lounge in ein Arbeitszimmer mit Anschlüssen für Laptop oder Tablet-Computer verwandeln lässt. Zwischen Wohnraum und Schlafzimmer liegt das Raumbad mit Banktoilette, Kunststoffwaschbecken und GFK-Duschzelle.

Exterieur

Bei der Gestaltung des Eurostar orientierten sich die Designer am Automobilbau. Entsprechend sind etwa die LED-Heckleuchten gezeichnet. Zudem verfügt der Caravan mit TVT (Top Value Technology) über einen besonders witterungsbeständigen und leichten Aufbau. Hinzu kommen faserverstärkte Kunststoffbauteile aus LFI (Fiberglas). Die Anschlüsse für Wasser und Strom sind im den Kofferraum untergebracht.

3-D-Druck

Für spezielles Außendesign bietet Knaus mit »Freedom of Design« ein 3-D-Druckverfahren bei dem das Bekleben des Fahrzeugs entfällt.

sph/koe

Weitere Meldungen