Zero jetzt auch als Leichtkraftrad

Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles

Zero jetzt auch als Leichtkraftrad

Zero bietet seine beiden Elektromotorräder S und FXS ab sofort auch als Leichtkraftrad an. Beide Modelle sind optisch mit den normalen Varianten identisch und verfügen ebenfalls über ABS.

Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles
Zero jetzt auch als Leichtkraftrad. © spothits/Zero S./Foto: Zero Motorcycles

Die Elektromotorräder S und FXS

Die 11-kW-Versionen (15 PS) können nicht nur von 16- und 17-Jährigen gefahren werden, sondern auch von Inhabern einer Pkw-Fahrerlaubnis von vor Januar 1980. Zero nennt eine Reichweite im Stadtverkehr von bis zu 259 Kilometern. Mit einem Drehmoment von 95 bzw. 92 Newtonmetern bieten beide Modelle erheblich als die segmenttypischen rund zwölf Nm.

Einen Spitzenwert stellt allerdings auch der Preis

Die Zero FXS ZF 6.5 mit 6,5 kWh kostet 12 490 Euro, die S ZF 13.0 mit größerer 13-kWh-Batterie 15 850 Euro (Österreich: 12 590 Euro bzw. 15 990 Euro).

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen