IAA 2017: Seat zeigt limitierten Leon Cupra R und Arona als Weltpremiere

IAA 2017: Seat zeigt limitierten Leon Cupra R und Arona als Weltpremiere. Foto: spothits/Seat
IAA 2017: Seat zeigt limitierten Leon Cupra R und Arona als Weltpremiere. Foto: spothits/Seat

Auf der IAA in Frankfurt (14.-24.09.2017) präsentiert Seat den Leon Cupra R als limitiertes Sondermodell mit DSG Doppelkupplungsgetriebe und 228 kW/310 PS. Zudem feiert der Hersteller Weltpremiere mit dem neuen SUV Arona und zeigt, wie der interaktive Sprachassistenten Alexa von Amazon in die Modelle Seat Leon, Seat Ateca, Seat Ibiza und Seat Arona eingebaut werden soll. Darüber hinaus stellt der Hersteller den neuen CNG Erdgasmotor 1.0 TGI für Seat Ibiza vor.

Seat Leon CUPRA R als limitiertes Sondermodell

Mit dem Seat Leon Cupra R stell der Hersteller das leistungsstärkste Straßenfahrzeug in der Unternehmensgeschichte auf die Straße. Limitiert auf 799 Einheiten wird der Seat Leon Cupra R wahlweise mit manuellem oder automatischem 6-Gang-Getriebe und Frontantrieb geliefert. Die Ausführung mit manuellem Schaltgetriebe leistet 228 kW/310 PS, die Variante mit der DSG-Automatik 221 kW/300 PS.

Exklusives außen und innen

Der Seat Leon Cupra R wird im Außenbereich an Front- und Heckspoiler, den seitlichen Dekorschürzen und am Heckdiffusor mit Carbon-Elementen aufgewertet. Die Seitenspiegel und die Felgen sind kupferfarben, kraftvolles Design um die Lufteinlässe, Radkästen und im Frontbereich grenzen das Sondermodell von der Serie ab. Auch im Innenraum kommen Carbon und kupferfarbene Elemente zum Einsatz. Zudem sind Lenkrad und Schalthebel mit Alcantara überzogen. Mit Midnight Schwarz, Pirineos Grau (beide ohne Aufpreis) und einer mattgrauen Sonderlackierung stehen drei Farben zur Wahl.

IAA 2017: Seat zeigt limitierten Leon Cupra R und Arona als Weltpremiere. Foto: spothits/Seat
IAA 2017: Seat zeigt limitierten Leon Cupra R und Arona als Weltpremiere. Foto: spothits/Seat

Weitere Highlights und Marktstart

Seat plant den Start des Leon Cupra R Ende 2017. Dann startet der Racer mit einigen Extras wie Modifizierungen an Vorderachse, Sturz und Adaptive Fahrwerksregelung (DCC) sowie mit angepassten Brembo-Bremsen und einer neuen Abgasanlage.

Seat Arona

Mit dem Seat Arona liefert der spanische Hersteller erstmals ein kompaktes Crossover-SUV. Zeitgleich zur Weltpremiere in Frankfurt kann der Seat Arona bestellt werden. Die ersten Modelle sollen dann bereits Ende November an die Kunden geliefert werden. Die Einstiegspreise gibt Seat auf der Messe bekannt.

Nach dem Seat Ibiza ist der Seat Aron das zweite Modell des Automobilbauers, dass auf dem Modularen Querbaukatsen MQB-A0 des VW-Konzerns aufbaut. Der Crossover soll zahlreiche Personalisierungsmöglichkeiten sowie moderne Sicherheits- und Konnektivitätslösungen verfügen.

Seat Ibiza

Ebenfalls neu ist der 1.0 TGI Erdgasmotor im Seat Ibiza. Der Kleinwagen verfügt über zwei CNG Erdgas und einen Benzintank. Damit soll die Reichweite laut Hersteller bei etwa 1.200 km liegen.

sph/koe

Weitere Meldungen