Skoda übernimmt Shuttle-Service bei 15. goEast-Filmfestival

Skoda übernimmt Shuttle-Service bei 15. goEast-Filmfestival. © spothits/Skoda
Skoda übernimmt Shuttle-Service bei 15. goEast-Filmfestival. © spothits/Skoda

Skoda übernimmt VIP-Service während des 15. goEast-Filmfestivals. Das mittel- und osteuropäische Filmfest findet in der Zeit vom 22. bis 28. April 2015 in Frankfurt, Mainz, Darmstadt und Wiesbaden statt. Skoda bringt die Künstler, Laudatoren und Ehrengäste zu den Veranstaltungsorten.

Skoda übernimmt Shuttle-Service bei 15. goEast-Filmfestival. © spothits/Skoda
Skoda übernimmt Shuttle-Service bei 15. goEast-Filmfestival. © spothits/Skoda

Eröffnung in Wiesbaden

Eröffnet wird das Festival mit dem Filmdrama ‚CIAŁO‘ (‚BODY‘) der Berlinale-Preisträgerin Małgorzata Szumowska in der Caligari Filmbühne in Wiesbaden.

Freier Eintritt für Skoda-Fahrer

Skoda übernimmt seit 2001 den Shuttle-Service des Festivals. Als besonderen Service bekommen Skoda-Fahrerinnen und -Fahrer bei Vorlage des Skoda-Wagenschlüssels an der Kinokasse kostenfreien Eintritt.

Das Festival

Die Qualität der Filme aus Mittel- und Osteuropa wird mit sechs Preisen ausgezeichnet, darunter der Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden für die beste Regie und der Preis des Auswärtigen Amtes für kulturelle Vielfalt. „Das Filmfestival zeigt dem hiesigen Publikum, welche bis dahin unbekannten Filmjuwelen in Mittel- und Osteuropa erschaffen worden sind und neu entstehen“, erklärt Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung von Skoda Auto Deutschland. Und dabei beweisen die Veranstalter nicht selten ihr exzellentes Gespür für Qualität und Trends.

Das zeigt nicht zuletzt die Erfolgsgeschichte von ‚Ida‘: 2014 feierte das polnische Roadmovie von Pawel Pawlikowski beim goEast seine Deutschlandpremiere, sammelte danach fünf Auszeichnungen beim Europäischen Filmpreis ein und erhielt in diesem Jahr als ‚Bester fremdsprachiger Film‘ auch noch einen Oscar.

Skoda Shuttle-Services

Neben dem Filmfestival goEast ist Skoda in diesem Jahr auch Mobilitätspartner beim Europäischen Filmpreis und dem Filmfest Hamburg.

sph/koe

Weitere Meldungen