Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum

Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net
Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net

Der Skoda Pickup Funstar ist das Traumauto von 23 Auszubildenden der Skoda-Berufsschule. Die emotionale Fahrzeugstudie auf Basis des neuen Fabia ist das Ergebnis des zum zweiten Mal durchgeführten Projekts ‚Azubi Car’. Sein öffentliches Debüt feiert der Funstar dann auf dem 34. GTI-Treffen am Wörthersee (13. bis 16. Mai 2015).

Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net
Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda
Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net
Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda
Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net
Skodas Azubi-Car: Serienproduktion wäre ein Traum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Skoda

Traumauto der Skoda Auszubis

Die 23 Auszubildenden – zwei Frauen und 21 Männer – tüfteln seit November 2014 an ihrem Fahrzeugprojekt. Dabei werden die Nachwuchskräfte von Produktionsvorstand Michael Oeljeklaus und Chefdesigner Jozef Kaban unterstützt. Nun ist das Das ‚Azubi-Car’ ist fast fertig für den großen Auftritt am Wörthersee. Es ist auffällig in den Metallic-Farben „Steel-Grey“ und „Moon-White“ lackiert. In wirkungsvollem Kontrast sind die Schweller, die Kühlergrill-Einfassung und der Heckspoiler in „Reflex-Green“ abgesetzt, um die Markenfarbe Grün ins Spiel zu bringen. Seitlich sind LED-Leuchten angebracht. Die Zwei-Linsen-Frontscheinwerfer erhalten ebenfalls LED-Technik, dazu gibt es grüne LED-Lichtstreifen für das Tagfahrlicht. Auch die Rückleuchten strahlen in LED.

Motorisierung

Der Funstar rollt auf 18-Zoll-Rädern ‚Gemini’ vor, die bereits vom Octavia RS bekannt sind. Als Motor kommt ein 1,2-TSI-Benziner mit 90 kW / 122 PS zum Einsatz. Als Getriebe dient ein modernes Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Im Innenraum sind einzelne Elemente ebenfalls in den Farben Steel-Grey und Moon-White gestaltet. Auch ein Sportlenkrad darf nicht fehlen. Ein Soundsystem mit 1400 Watt sorgt für spitzenmäßigen Sound.

Skoda ist es besonders wichtig, dass die Ausbildung sehr praxisnah erfolgt. Dazu gehört auch dieses Jahr wieder die Entwicklung eines Konzeptcars. In diesem Konzept sieht der Autobauer bestätigt durch das Engagement der Auszubildenden. Sie stehen voll hinter ihrem Projekt und kämpfen dafür auch mit den Profi-Entwicklern des Unternehmens. So versteht man auch den Ausspruch eines Auszubildenden, der meinte, dass es ihr großer Traum wäre, wenn ihr Fahrzeugkonzept so umgesetzt werden würde. Dies bekräftigten seine Mitstreiter dann auch sofort.

Die Skoda-Berufsschule bietet jungen Menschen eine drei- oder vierjährige Ausbildung in technischen Fächern mit dem Gesellenbrief oder dem Abitur als Abschluss. 880 Azubis in 13 verschiedenen Ausbildungsgängen sind derzeit im Tagesstudium eingeschrieben, davon 12,5 Prozent Mädchen. Im Aufbaustudium ergänzen 65 Mitarbeiter ihre bestehende Qualifizierung. Die Skoda-Berufsschule in Mladá Boleslav besteht bereits seit 1927. Seitdem haben dort knapp 22 000 Mitarbeiter ihre Ausbildung abgeschlossen.

sph/ampnet/nic

Weitere Meldungen