Kratzer Automation präsentiert Prüftechnik für 48-Volt-Bordnetze

Kratzer Automation präsentiert Prüftechnik für 48-Volt-Bordnetze in Stuttgart. © spothits/Kratzer Automation
Kratzer Automation präsentiert Prüftechnik für 48-Volt-Bordnetze in Stuttgart. © spothits/Kratzer Automation

Auf der Automotive Testing Expo 2015 in Stuttgart stellt Kratzer Automation einen Prüfstand vor, mit dem Batteriesimulationen und -tests im Niederspannungsbereich durchgeführt werden können. Damit unterstützt der Hersteller von Prüfsystemen die Entwicklung von Komponenten und Anwendungen für 48-Volt-Bordnetze in Automobilen.

Kratzer Automation präsentiert Prüftechnik für 48-Volt-Bordnetze in Stuttgart. © spothits/Kratzer Automation
Kratzer Automation präsentiert Prüftechnik für 48-Volt-Bordnetze in Stuttgart. © spothits/Kratzer Automation

48-Volt-Bordnetze auf dem Vormarsch

Viele Automobilhersteller und Zulieferer beschäftigen sich aktuell mit den Einsatzmöglichkeiten von 48-Volt-Bordnetzen. Ein leistungsfähiges Niedervoltnetz im Fahrzeug eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, die mit Standard-12-Volt-Netzen nicht zu realisieren sind – von Assistenz- und Informationssystemen für mehr Fahrkomfort und Sicherheit bis zu Mild-Hybrid-Konzepten zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. So vervierfacht sich etwa mit einer 48-Volt-Batterie das maximale Rekuperationspotenzial durch Bremskraftrückgewinnung. Die gewonnene elektrische Leistung von bis zu 12 kW kann dann für eine zusätzliche Schubunterstützung beim Anfahren oder Beschleunigen genutzt werden – oder für emissionsfreies „Segeln“ mit ausgeschaltetem Verbrennungsmotor.

Simulations- und Prüfsystem

In Stuttgart stellt Kratzer Automation eine neue Version seines Fahrzeugenergiesystems vor: Der hochdynamische DC-Steller lässt sich als Batteriesimulator oder für die Batterieprüfung im Niedervoltbereich einsetzen. Dabei können einzelne Komponenten oder Gesamtsysteme unter wiederherstellbaren Bedingungen getestet werden.

Softwarelösungen

Auf der Automotive Testing Expo Europe zeigt der Hersteller zudem die neuesten Versionen der Softwarelösungen PAtools TX und testXplorer-Suite. Mit der Automatisierungssoftware PAtools TX lassen sich Testabläufe an unterschiedlichen Prüfstandstypen effizient steuern und Messergebnisse in Echtzeit generieren. Die testXplorer-Suite umfasst Tools für die Verwaltung und Organisation der Testdaten im Prüffeld.

Die Automotive Testing Expo Europe 2015 findet vom 16. bis 18. Juni 2015 in der Neuen Messe Stuttgart statt. Kratzer Automation präsentiert sich in Halle1, Stand 1724. Die Messe öffnet Dienstag und Mittwoch jeweils 10 Uhr bis 17 Uhr, Donnerstag von 10 bis 15 Uhr.

sph/koe

Weitere Meldungen