Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr

Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net

Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr

Nein, nicht der ASX und auch nicht der Outlander ist der Bestseller im Mitsubishi-Programm, sondern der kleine Space Star. Fast 4340 Stück wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt in den ersten drei Monaten dieses Jahres bereits abgesetzt, im vergangenen Jahr waren es 14 237 Fahrzeuge.

Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net

ampnet_photo_20160411_115143

Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net
Mitsubishi Space Star: Günstiger wird’s nicht mehr. © spothits/Mitsubishi Space Star./Foto: Auto-Medienportal.Net

Der Mitsubishi Space Star

Nach drei Jahren bekommt der Kleinstwagen nun in der Mitte des Modellzyklus‘ ein Facelift spendiert. Käufer profitieren dabei nicht nur von einer Aufwertung der Optik und des Interieurs sowie einem anders abgestimmten Fahrwerk, sondern – wenn sie schnell sind – auch von vorübergehend besonders günstigen Preisen.

Mit der neu gestalteten Front darf der Space Star nun deutlich erwachsener aussehen. Neue Scheinwerfer, ein klassischer Kühlergrill statt des bisherigen „Luftschlitzes“ und ein dezent angedeuteter Power-Dome auf der neuen Motorhaube stehen dem Mini in Verbindung mit den neuen Stoßfängern bestens zu Gesicht. Am Heck finden sich ein nun ebenfalls stärker ausgeformter Stoßfänger und geänderte Rückleuchten. Je nach Ausstattung gibt es dabei auch LED-Technik. Das geänderte Design beschert dem Space Star einen Längenzuwachs von immerhin 8,5 Zentimetern – die Innenmaße bleiben jedoch gleich.

Zugelegt hat der Innenraum dennoch – in puncto Wertigkeit

Es gibt (auf Wunsch beheizbare) Sitze mit qualitativ besseren Polstern und etwas mehr Kontur auf der Rückbank sowie (ausstattungsabhängig) ein Lederlenkrad, viel Chrom und Klavierlack und Digitalradio.

Zwar kann der Mitsubishi Space Star seine Wankneigung immer nicht ganz verhehlen, aber die strafferen Federn und neu abgestimmten Stoßdämpfer sorgen in Verbindung mit der elektrischen Servolenkung für einen spürbaren Gewinn. Selbst Landstraßen dritter Ordnung bügelt der kleine Fünftürer erstaunlich souverän glatt. Ebenso überzeugen kann das CVT-Getriebe im Spitzenmodell. Die Automatik wandelt die Kraft mit erfreulich geringer Verzögerung in Vortrieb um und kommt gänzlich ohne den berühmt-berüchtigten „Gummiband-Effekt“ aus.

Nichts geändert hat Mitsubishi am Motorenangebot

Unter der Haube werkeln die bekannten Dreizylinder, wobei der 1,0-Liter-Motor mit 52 kW / 71 PS in der Stadt ausreicht, über Land aber doch ein wenig müde wirkt. Der nur neun PS stärkere 1,2-lLiter macht seine Sache deutlich besser und vermittelt unter konzeptbedingtem Röhren dank höherem Drehmoment spürbar mehr Fahrfreude. Die will jedoch teuer erkauft werden, denn der größere Motor ist exklusiv der Top-Version vorbehalten. Das macht mindestens 14 290 Euro, während das Basismodell für 9990 Euro angeboten wird.

Preis

Doch die Listenpreise sind – zumindest vorübergehend – Schall und Rauch. Wer sich bis Ende August für einen neuen Space Star entscheidet, der spart 2000 Euro. Den Preisnachlass gewährt Mitsubishi uneingeschränkt für alle Modellvarianten. Außerdem bereichern zur Markteinführung die „Intro Edition“ und die „Intro Edition+“ das Ausstattungsprogramm. Erstere fügt der Basisversion Klima- und Audioanlage sowie Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung hinzu. Die Plus-Variante setzt unter anderem noch Leder-Lenkrad und –schaltknauf, schon nahezu verschwenderisch viele Chromapplikationen, beheizbare Außenspiegel und höhen verstellbaren Beifahrersitz oben drauf. Highlight ist die exklusive Smart-Link-Navigation mit 6,5-Zoll-Touchscreen, der über Wisch- und Zoom-Funktion sowie Smartphoneanbindung und Tom-Tom-Kartenmaterial verfügt.

Günstiger wird’s nicht mehr und geht es auch kaum noch. Obendrein gewährt Mitsubishi seit 2015 fünf Jahre Garantie auf seine Fahrzeuge.

sph/ampnet/jri

Daten Mitsubishi Space Star 1.0 (1.2)

Länge x Breite x Höhe (m): 3,80 x 1,69 x 1,51
Radstand (m): 2,5
Motor: 3-Zylinder-Benziner, 999 (1193) ccm
Leistung: 52 (59) kW / 71 (80) PS bei 6000 U/min
Max. Drehmoment: 88 (106) Nm bei 5000 (4000) U/min
Höchstgeschwindigkeit: 172 (180) km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 13,6 (11,7) Sek.
Verbrauch (Durchschnitt nach EU-Norm): 5,0 (4,8) Liter
CO2-Emissionen: 96 g/km (Euro 6)
Effizienzklasse: B
Leergewicht / Zuladung: 920 kg / 370 (420) kg
Kofferraumvolumen: 235–912 (209–881) l
Max. Anhängelast: (200 kg)
Wendekreis: 9,2 m
Bereifung: 165/65 R14
Basispreis: 9990 (14 290) Euro

Weitere Meldungen