Opel: „Motoren entsprechen den gesetzlichen Vorschriften“

Opel: „Motoren entsprechen den gesetzlichen Vorschriften“. © spothits/Karl-Thomas Neumann./Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel: „Motoren entsprechen den gesetzlichen Vorschriften“. © spothits/Karl-Thomas Neumann./Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel: „Motoren entsprechen den gesetzlichen Vorschriften“

Nach Berichten der Deutschen Umwelthilfe (DUH), von „Monitor“ und „Spiegel“ stellt Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann klar, dass die Motoren der Marke den gesetzlichen Vorschriften entsprechen.

Opel: „Motoren entsprechen den gesetzlichen Vorschriften“. © spothits/Karl-Thomas Neumann./Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel: „Motoren entsprechen den gesetzlichen Vorschriften“. © spothits/Karl-Thomas Neumann./Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Anschuldigungen seien falsch

Es sei der Eindruck, erweckt worden, es seinen neue Fakten dafür gefunden, dass Opel bisher nicht bekannte, illegale Abschaltvorrichtungen nutzt. Diese Anschuldigungen seien falsch, betont Neumann.

Opel setze keine illegale Software ein

Dem Kraftfahrt-Bundesamt seien bereits im Oktober 2015 alle Details zu unserer Motoren-Software, Kalibrierung und -Emissions Strategie von übermittelt worden, teilte der Autohersteller mit. „Die jüngsten Anschuldigungen – basierend auf den Funden des Hackers Felix Domke – sind irreführende, übermäßige Vereinfachungen und Fehlinterpretationen der komplexen Zusammenhänge eines modernen Diesel-Abgasreinigungssystems. Abgasreinigungssysteme sind äußerst anspruchsvolle, integrierte Systeme, die sich nicht in isolierte Parameter zerlegen lassen“, heißt es in der Stellungnahme weiter.

Die Methoden und Protokolle der Testaktivitäten von DUH, Monitor und Spiegel liegen Opel selbst nicht vor. Das Unternehmen glaubt aber nach wie vor nicht, „dass die Ergebnisse objektiv und wissenschaftlich fundiert sind“. Dennoch kündigte der Opel-Vorstandsvositzende „eine freiwillige Serviceaktion für bereits auf der Straße befindliche Fahrzeuge“ an, die im Juni startet.

„Monitor“ und „Spiegel“ sowie die Deutsche Umwelthilfe hatten gemeldet, dass bei einem Opel Zafira die Abgarsreinigung des Dieselmotors nur in einem engen Temeparturfenster „vollumfänglich“ funktioniere, unter deutschen klimatischen Bedingungen zumeist jedoch nur eingeschränkt arbeite.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen