Bürstner Reisemobile 2017: Neue Lyseo-Baureihe und weitere Grundrisse

Bürstner Reisemobile 2017: Neue Lyseo-Baureihe und weitere Grundrisse. © spothits/Bürstner
Bürstner Reisemobile 2017: Neue Lyseo-Baureihe und weitere Grundrisse. © spothits/Bürstner

Bürstner Reisemobile 2017: Neue Lyseo-Baureihe und weitere Grundrisse

Bürstner startet in die Saison 2017 mit der neuen Baureihe Lyseo. Dabei bringt der Reisemobil-Hersteller erstmals nach acht Jahren wieder einen Alkoven in der Mittelklasse. Zudem gibt es neue Grundrisse für City Car, Ixeo und Elegance.

Bürstner Reisemobile 2017: Neue Lyseo-Baureihe und weitere Grundrisse. © spothits/Bürstner
Bürstner Reisemobile 2017: Neue Lyseo-Baureihe und weitere Grundrisse. © spothits/Bürstner

Bürstner Lyseo T

Mit dem teilintegrierten Lyseo T 744 und dem Alkoven Lyseo A bringt Reisemobil- und Caravan-Hersteller Bürstner ein neu entwickeltes Wohnmobil. Lieferbar sind acht, in modularer Bauweise gestaltete Grundrisse. Sechs davon können optional mit elektrisch bedienbarem Hubbett geordert werden. Die Stehhöhe im Inneren liegt bei 2,05 m. Wahlweise können Rahmenfenster verbaut werden.

Der Funktionsdoppelboden schafft einen stufenfreien Wohnbereich und schützt Installationen sowie Bodenfächer gegen Witterungseinflüsse. Dadurch wird der Lyseo T wintertauglich. Die Grundrisse der T-Modelle sind so gestaltet, dass die Duschen nicht mehr durch störende Radkästen beeinträchtigt werden. Der Möbelbau ist harmonisch und modern mit gerundeten Klappenfronten, wahlweise in den Dekoren Ginger Teak oder Santina. Die Modelle des Bürstner Lyseo T bieten großzügige Küchen mit hochgesetztem 145-l-Kühlschrank, große Sitzgruppen und freien Zugang von Küche zu Bad und Schlafzimmer.

Austtattungspakete

Wahlweise lassen sich die T-Modelle mit Queensbett ausstatten. Mit der höhenverstelllbaren Ausführung verfügt das Heck über eine geräumige Heckgarage. Als einziges Modell der Baureihe bietet der Lyseo T 744 über ein elektrisch höhenverstellbares Hubbett im Heck. Mit der darunter liegenden Lounge das Modell laut Hersteller zur „Drei-Zimmer-Wohnung mit Ess-, Schlaf- und Wohnzimmer.“ Extra Ausstattung bündelt Bürstner in Paketen. So sind ein Licht-, ein Küchen- und ein Soundpaket mit Bluetooth-Lautsprechern und USB-Steckdose verfügbar.

Bürstner Lyseo A

Für den Lyseo A wird es zwei Grundrisse geben. Zudem bietet der Hersteller mit der Baureihe nach acht Jahren erstmals wieder Alkoven-Reisemobile in der Mittelklasse. Bürstner startet mit dem A 660 G mit Etagenbetten und dem A 700 G mit Doppelbett im Heck. Beide Grundrisse sind mit einer geräumigen Heckgarage ausgestattet. Sie bieten vier bis sechs Personen Platz und verfügen über die Inneneinrichtung Ginger Teak. Schon in der Basisausstattung sind die Alkoven-Modelle komplett ausgestattet. So verbaut der Hersteller ab Werk eine extrabreite Aufbautür, einen 142-l-Kühlschrank. Optionale Ausstattung kann nachgerüstet. Hierzu zählen etwa die Isofix Kindersitzbefestigungen oder das Vermieterpaket, das den Lyseo A für den Mieteinsatz kostengünstig optimiert.

Bürstner City Car

Zum 2016 gestarteten City Car C 600 kommen vier weitere Grundrisse hinzu. Damit kommen zum City Car C 600 der Kastenwagen City Car C 602, der City Car C 640 und ab Herbst 2017 City Car C 540. Der C 602 ist 5,99 m lang und mit einem Längsbett im Heck ausgerüstet. Der C 640 misst 6,36 m und verfügt ebenfalls über ein Längsbett. Mit dem C 540 C und einer Länge von 5,41 m bringt Bürstner im Herbst des Jahres das kompakteste Modell der Baureihe ausgestattet mit Querbett.

Ausstattung

Alle Grundrisse bieten eine Nasszelle mit fest eingebauter Toilette. Die Komfortgrundrisse City Car C 600 und C 640 verfügen über jeweils zwei beleuchtete Kleiderschränke. Zur Küchenausstattung gehören beim C 600 ein 80-l-Kühlschrank, beim C 640 ein 90-l-Kühlschrank. In beiden Modellen werden sechs große Schubladen mit Vollauszügen und Softclose-Schließfunktion verbaut.

Bei den Kompaktfahrzeugen City Car C 602 und C 540 fallen Bad und Küche etwas kleiner aus. Die Bettmaße im City Car C 540 liegen bei 1,95 m. Maximaler Stauraum wird in allen Grundrissen durch das Hochklappen der geteilten Lattenroste erreicht.

Bürstner Ixeo

Die Ixeo-Baureihe startet in die neue Saison mit dem neuen Grundriss Ixeo IT 640. Die Außemnaße liegen bei kompakten 6,49 m. An Bord ist ein Längshubbett. Dusche und Bad befinden sich im Heck, die Küche in der Mitte des Reisemobils. Das Staufach im Heck verläuft vom Boden bis zur Decke und ermöglicht damit die Mitnahme größerer Gegenstände.

Bürstner Elegance

In der oberen Mittelklasse erweitert Bürstner das Angebot an Grundrissen um Elegance 910 G und Elegance I 920 G. Beide Modelle sind bis auf die Anordnung der Schlafplätze identisch. So verfügt der I 910 G über zwei Einzelbetten, wobei der I 920 G ein komfortables und bequem begehbares Queensbett über der Heckgarage bietet. Zudem wurde die Baureihe zum Saisonwechsel optimiert: So wurde der Gaskastens aus der Heckgarage auf die Beifahrerseite im Bugbereich verlegt. Auf diesem Wege steigt der praktische Nutzen der Garage. Bei den Reisemobilen mit Doppelachsen erhalten die Bäder eine bessere Zugänglichkeit. Zusätzlich bekommen die Hubbetten an der Unterseite eine integrierte Beleuchtung und eine neue Optik.

sph/koe

Weitere Meldungen