Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf

Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann

Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf

Die Abteilung Vansports von Hartmann hat sich des Mercedes-Benz Citan111 CDI angenommen. Neongrüne Akzente auf grauem Grund heben den getunten Hochdachkombi von seinem Umfeld ab.

Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann
Vansports peppt den Mercedes-Benz Citan auf. © spothits/Hartmann

Die Optik

Der schrille Farbton findet sich auch an Spiegeln und der montierten Verspoilerung wieder: Das Aerodynamik-Paket „Metroline“ umfasst Spoileransätze für die Front- und die Heckschürze sowie Seitenschweller. Darüber hinaus ergänzt ein Dachkantenspoiler die Optik. Außerdem spendieren die Turer dem Citan 18-Zöller mit Pneus der Dimension 225/40R18. Die Heck- sowie hinteren Seitenscheiben bekommen auf Wunsch eine schwarze Folientönung.

Das Angebot für den Innenraum umfasst ein Armaturenbrettpaket mit schwarzen Klavierlack-Komponenten sowie Alu-Designringe für die Luftausströmer und Drehregler. Des Weiteren peppen Alu-Pedalerie, Velours-Fußmatten und Sitzbezügen aus teilweise gelochtem Leder den Innenraum auf. Dazu gibt es ein Nappaleder/Alcantara-Sportlenkrad und überarbeitete Sitzpolster vorne.

Die Leistung 81 kW / 110 PS des starken Top-Diesels 111 CDI wird mit Hilfe eines Chiptunings auf nunmehr 95 kW / 129 PS abgehoben. Ein V8-Soundmodul verbessert dabei den Klang aus einem trapezförmigen Endrohr entweicht. Die Fahrdynamik und Kurvenlage optimiert ein Sportfedersatz, der den Kastenwagen auch um drei Zentimeter tieferlegt.

Die Kosten für einzelne Umbaumaßmnahmen nennt Hartmann auf Anfrage.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen