Carthago highliner 2017: Mehr Luxus für Topmodell

Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago

Carthago highliner 2017: Mehr Luxus für Topmodell

Carthago stattet das Topmodell, den vollintegrierten Carthago highliner, mit zusätzlichen Details aus. Damit legt das Flaggschiff aus Aulendorf weiter zu und bietet Reisemobilisten “umfangreichen Komfort, hochwertige Bordelektronik und Aufbautechnik auf höchstem Niveau”, so der Hersteller.

Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago
Carthago highliner. © spothits/Carthago

Außen neue Wischeranlage, innen neue Details

Carthago highliner – das ist Luxus auf Rädern und die Verbindung von Aufbautechnik der Spitzenklasse, mit nach oben versetzter Fahrerhauseinheit, besonders tragfähigen Chassis-Varianten, mit außergewöhnlichen Grundrissen, hochwertiger Bordtechnik und einem gediegenen und wohnlichen Interieur. Äußerlich gewinnt der highliner 2017 mit den neuen, optionalen Bus-Scheibenwischern an Format. Die Schmetterlings-Scheibenwischer arbeiten gegenläufig, vom großen Sichtfeld profitieren vor allem Beifahrer.

Drinnen profitiert die geräumige Sitzgruppe von einem ausziehbaren Wohnraumtisch – hier lässt sich auch in großer Runde tafeln. Weiter hinten erhält die Tür zum Duschraum eine Füllung aus Echtglas, ein dezenter Hinweis auf den luxuriösen Charakter des highliner. In der Variante mit Queensbett wächst deren Liegefläche auf 200 cm Länge.

Die großen Betten sind eines von vielen Beispielen für die typische Großzügigkeit des highliner: Ob Wohnsitzgruppe, Küche, Premium-Raumbad oder Schlafzimmer: Raum ist der wahre Luxus.

Üppig bemessen sind ebenfalls der Stauraum von den Schränken über den Doppelboden bis zur Rollergarage sowie die Wasser- und Stromvorräte. Mit dem Modelljahr 2017 erhält die Baureihe noch einen weiteren, von außen zugänglichen Stauraum. Damit harmoniert die enorme Zuladung, sie bemisst sich beim highliner nicht in Kilogramm, sondern in Tonnen. Nicht zufällig gilt er mit seinem zulässigen Gesamtgewicht bis 7,49 t auch als Zulade-Weltmeister.

Carthago highliner 2017

Mit zwei Grundrissvarianten erfüllt der Carthago highliner die Wünsche von besonders anspruchsvollen Reisemobilurlaubern. Beide Modelle basieren auf dem tragfähigen Iveco Daily, sie sind 8,59 m und 8,85 m lang.

sph/koe

Weitere Meldungen