VW übernimmt Mehrheit an Log Pay Transport Services

Volkswagen baut sein Engagement im europaweiten Tank- und Servicekartengeschäft sowie Kraftstoffhandel aus. Volkswagen Financial Services hat zu Jahresbeginn rund 51 Prozent an der Log Pay Transport Services GmbH, einer Tochtergesellschaft der DVB Bank SE, erworben. Durch die Mehrheitsbeteiligung wird die VW-Finanzsparte zusätzlich die europaweite Abwicklung der Lkw- und zukünftig Pkw-Maut in das Angebot für ihre gewerblichen Kunden integrieren.

LogPay Transport Services stellt ihren Kunden Tankkarten zur Verfügung, die an den verschiedenen Tankstellen marken- und anbieterübergreifend akzeptiert werden und verfügt damit über ein eigenes Akzeptanznetz. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.

„Tank- und Servicekarten sind für uns ein wichtiges Wachstumsfeld. Bis 2020 wollen wir einer der größten Kraftstoffversorger in Europa sein und mehr als eine Milliarde Liter für unsere Kunden umsetzen“, sagt Gerhard Künne, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Leasing GmbH. Weiteres Wachstum soll nun im Lkw-Segment erfolgen. Als erstes Produkt von Volkswagen Financial Services wird die MAN Card, als Tank- und Servicekarte, von der Lkw-Mautabwicklung sowie der Netzerweiterung profitieren. Ab dem zweiten Quartal 2017 können gewerbliche Kunden aus Deutschland, Österreich, Polen und Frankreich die neuen Dienstleistungen der MAN Card nutzen. Zusätzlich wird die MAN Card in 2017 noch um eine Mobilitätsgarantie für den TGX Performance-Line und um den Entfall einer Depotzahlung bei den Rental-Angeboten von MAN Financial Services erweitert. (ampnet/jri

Weitere Meldungen