Skoda Octavia: Neuer 1.5-Liter Turbobenziner mit Zylinderabschaltung

Skoda Octavia bringt neuem 1.5-Liter Turbobenziner mit Zylinderabschaltung. Foto: spothits/Skoda
Skoda Octavia bringt neuem 1.5-Liter Turbobenziner mit Zylinderabschaltung. Foto: spothits/Skoda

Für den kompakten Skoda Octavia bietet Skoda nun einen neuen 1.5-Liter Turbobenziner mit 110 kW/150 PS. Der leistungsstarke Ottomotor verfügt über das aktive Zylindermanagement ACT. Das System schaltet bei geringem Leistungsabruf – in Segelphasen – den zweiten und dritten Zylinder ab.

Als Erstes kam die Mittelklasse

Bislang verbaute Skoda Motoren mit Zylinderabschaltung im Mittelklassemodell Skoda Superb. Hier noch in Verbindung mit dem 1.4-Liter Turbobenziner mit 150 PS, der mit dem Start des neuen 1.5-Liter TSI ACT entfällt. Wie das aktive Zylindermanagement im Skoda Superb Combi Style 1.4 TSI ACT arbeitet, lesen Sie im spothits-Test.

Motor-Getriebe-Kombination

Der 1.5-Liter TSI ACT kann mit manuellem 6-Gang-Getriebe oder einem 7-Gang-DSG Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Skoda verbaut den neuen EU-6-Turbobenziner mit aktivem Zylindermanagement ACT ausschließlich in Octavia-Modelle der Ausstattungsstufen Ambition und Style.

Preise

Die Skoda Octavia Limousine mit 1.5-Liter TSI ACT startet mit manuellen 6-Gang-Getriebe bei 24.030 Euro, mit DSG Doppelkupplungsgetriebe ab 25.830 Euro. Für den Skoda Octavia Combi 1.5 TSI ACT als Handschalter ruft der Hersteller als Einstiegspreis 24.730 Euro auf. Mit DSG Automatik startet der Combi bei 26.530 Euro.

sph/koe

Weitere Meldungen