KTM 690 DUKE & DUKE R 2016

KTM 690 DUKE. © spothits/KTM
KTM 690 DUKE. © spothits/KTM

KTM 690 DUKE & DUKE R 2016

KTM präsentierte die KTM 690 DUKE und KTM 690 DUKE R M.  Befeuert von der neuesten Generation der LC4-Triebwerke, bieten die 2016er Modelle eine große Zahl Ausstattungsdetails. Weltpremiere feierten die Bikes auf der Mailänder Motorradmesse EICMA im November 2015. Die neuen DUKEs erfüllen die Abgasnorm Euro 4.

KTM 690 DUKE. © spothits/KTM
KTM 690 DUKE. © spothits/KTM
KTM 690 DUKE R. © spothits/KTM
KTM 690 DUKE R. © spothits/KTM

Marktstart im Januar 2016

Die modifizierte 690 DUKE-Generation ist im Januar 2016 im KTM Händlernetz verfügbar. Der von den 1-Zylinder-Spezialisten entwickelte 690ccm-Motor besteht zu 55% aus neuen Teilen. Das Ergebnis ist ein breiter nutzbares Drehzahlband, das mehr Leistung und mehr Drehmoment als jemals zuvor bietet, bei gleichzeitig drastisch reduzierten Vibrationen. Der geringe Kraftstoffverbrauch sowie die langen Serviceintervalle sind im Vergleich zum Vorgängermodell unverändert.

KTM 690 DUKE

Während der Präsentation wurden die Elektroniksysteme der KTM 690 DUKE getestet. Neben den standardmäßigen Features umfasst das optional erhältliche Track Pack Traktionskontrolle (TC), verschiedene Ride Modes und Motorschleppmoment-Regelung (MSR).

KTM 690 DUKE R

Im Vergleich zum Standard-Modell verkörpert die KTM 690 DUKE R mit erstklassigen, voll einstellbaren WP-Federelementen sowie hochwertigsten Brembo-Bremsen noch stärker das Motto READY TO RACE. Zur Standardausstattung der KTM 690 Duke R gehören außerdem das schräglagen-sensitive ABS, MSR und Traktionskontrolle, die über die Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC) gesteuert werden.

sph/koe

Weitere Meldungen