Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück

Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen

Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück

In Europa gibt es die Baureihe schon einige Jahre nicht mehr, nun kehrt der C6 von Citroen zurück – zumindest nach China. Auf der Pekinger Motorshow (–4.5.2016) enthüllten die Franzosen die Neuauflage der Limousine, die Ende des Jahres im Reich der Mitte auf den Markt kommt.

Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen
Peking 2016: Citroen C6 kehrt zurück. © spothits/Citroen C6./Foto: Citroen

Das Citroen-Flaggschiff

Die 4,98 Meter lange Limousine stammt aus dem Joint Venture mit Dongfeng und wird in Wuhan produziert. Das Citroen-Flaggschiff im wichtigen chinesischen Stufenhecksegment hat einen Radstand von 2,90 Metern und wartet mit Lederausstattung, Dekorelemente auf der Mittelkonsole aus Holz oder aus gebürstetem Aluminium und Vier-Zonen-Klimaanlage sowie Panorama-Schiebedach auf. Das personalisierbare und hochauflösende 12-Zoll-Kombiinstrument vereint analoge und digitale Anzeigen. Dazu kommt ein Acht-Zoll-Touchscreen als zentrale Bedieneinheit.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen