Girls’Day: Carthago sucht weibliche Talente

Girls'Day: Carthago sucht weibliche Talente. © spothits/Carthago
Girls'Day: Carthago sucht weibliche Talente. © spothits/Carthago

Girls’Day: Carthago sucht weibliche Talente

Reisemobilhersteller Carthago mit Sitz in Aulendorf/Oberschwaben beteiligt sich zum dritten Mal in Folge am Girls’Day. In diesem Jahr wird der Beruf der Holzmechanikerin vorgestellt. Der bundesweite Girls’Day findet am 28. April 2016 statt.

Girls'Day: Carthago sucht weibliche Talente. © spothits/Carthago
Girls’Day: Carthago sucht weibliche Talente. © spothits/Carthago
Girls'Day: Carthago sucht weibliche Talente. © spothits/Carthago
Girls’Day: Carthago sucht weibliche Talente. © spothits/Carthago

Die Mädchen kommen in diesem Jahr von umliegenden Gymnasien. Sie alle eint das Interesse am Beruf der Holzmechanikerin. Nach einer Werksführung fertigen die  Schülerinnen ein Herz aus Holz – dass sie etwa ihrem Müttern am naheliegenden Muttertag überreichen können.

Carthago bildet derzeit zwei Mädchen zu Holzmechanikerinnen aus. Eine dritte Auszubildenden beginnt kommenden Sommer. Zurzeit bildet Carthago am Stammsitz Carthago-City in Aulendorf/Oberschwaben zwölf Auszubildende aus, davon neun in gewerblichen Berufen. Carthago pflegt Bildungspartnerschaften mit umliegenden Schulen und arbeitet bei drei Studiengängen mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg zusammen.

Den Girl’sDay gibt es seit dem Jahr 2001. In ganz Deutschland nehmen an diesem Tag Mädchen an rund 10.000 Veranstaltungen teil. Der Girls‘Day besitzt zahlreiche Förderer: Sowohl Bundesministerien als auch Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften unterstützen die Aktion. Die Mädchen lernen an diesem Tag vor allem Berufe und Studiengänge kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

sph/koe

Weitere Meldungen