Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito

Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito. © spothits/Foto: Hersteller
Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito. © spothits/Foto: Hersteller

Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito

Die südamerikanische Volvo-Tochtergesellschaft Volvo Busse Lateinamerika hat den Auftrag zur Lieferung von 80 Doppel-Gelenkbussen für das BRT (Bus Rapid Transit)-System in Quito, der Hauptstadt von Ecuador, erhalten.

Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito. © spothits/Foto: Hersteller
Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito. © spothits/Foto: Hersteller
Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito. © spothits/Foto: Hersteller
Volvo liefert 80 Doppelgelenkbusse für Quito. © spothits/Foto: Hersteller

Damit werden zum ersten Mal Doppel-Gelenkbusse im Öffentlichen Personennahverkehr der ecuadorianischen Metropole Quito eingesetzt. 2017 und damit pünktlich zu den Feierlichkeiten anlässlich des Stadtgründungsfests von Quito aufnehmen.

Bei den bestellten Volvo-Bussen handelt es sich um den Typ Volvo B340M mit vier Achsen und einer Länge von rund 27 Metern. Ihre Beförderungskapazität liegt bei jeweils 250 Fahrgästen. Die neuen Doppel-Gelenkbus-Fahrgestelle werden mit Superpolo- Karosserieaufbauten versehen. Die Volvo-Busse sind zudem mit einem Automatgetriebe, Scheibenbremsen und dem elektronisch geregelten Bremssystem EBS 5 ausgestattet, das für größtmögliche Bremseffizienz und Stabilität sorgt. Der liegend eingebaute Dieselmotor Volvo DH12D entwickelt eine Leistung von 250 kW (340 PS).

Weitere Meldungen