Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik

Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus

Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik

Bevor der LC 500 im nächsten Jahr seinen Marktstart auch in Deutschland feiert, weckt Lexus mit einem Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik die Vorfreude: Ein Lexus LC 500 fährt mit hoher Geschwindigkeit eine kurvige Bergstraße entlang.

Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus
Lexus-Kurzfilm mit besonderer Projektionstechnik. © spothits/Lexus

Ein Lexus LC 500

Sein Motorensound lässt die Felswand bersten und legt stampfende Kolben und drehende Zahnräder frei. In einer anderen Szene verfolgt ein Gesicht in der Felswand das vorbeifahrende Fahrzeug.

Für die Produktion stand mit Edgar Davey einer der führenden Motion-Designer zur Verfügung. Beim „Projection Mapping“ wird eine optische Täuschung erzeugt: Ein reales Objekt wird mit Hilfe von Computern und Projektoren so exakt ausgeleuchtet, dass es den Anschein erweckt, als würde seine Oberfläche tatsächlich der Projektion entsprechen. Die Motion-Designer realisierten im Vorfeld einen Blick unter das Blech des neuen LC 500 mit seinem 351 kW / 477 PS starken V8-Motor und der weltweit ersten Zehn-Gang-Automatik. Gezeigt werden diese Bilder später in einer nie dagewesenen Größe vor der natürliche Kulisse der Sierra Nevada: Die Leinwand bilden die zerklüfteten Berghänge der Region.

20 Mitarbeiter, ausgerüstet mit vier der weltweit größten Projektoren, hatten lediglich drei Nächte Zeit, um Daveys Bilder in fertiges Filmmaterial umzuwandeln, das anschließend perfekt mit dem vorbeifahrenden LC 500 synchronisiert werden musste.

Der Kurzfilm und das Making-of zum Film laufen ab sofort auf dem Lexus-Youtube-Kanal unter https://youtu.be/YB19_8DLNwk und https://youtu.be/w8-YuzSmfeg. Das Luxus-Sportcoupé selbst feiert gerade auf dem Goodwood Festival of Speed (–26.6.2016) im Süden Englands seine Großbritannien-Premiere.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen