Opel legt europaweit um vier Prozent zu

Opel Astra. Foto: spothits/ampnet/Opel
Opel Astra. Foto: spothits/ampnet/Opel

Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall haben in Europa im vergangenen Jahr rund 1,16 Millionen Autos verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von rund 46 000 Fahrzeugen (+4 %) und ist der höchste Wert seit 2011. Der Marktanteil der beiden Marken blieb nahezu unverändert bei 5,73 Prozent.

Dem Marktanteils-Zuwachs in zahlreichen europäischen Märkten standen deutlich geringere Verkäufe im Vereinigten Königreich nach der Brexit-Entscheidung gegenüber.

Opel Astra ist das Zugpferd

Zum Anstieg der europaweiten Verkäufe trug vor allem der neue Opel Astra bei. Er stieg mit über 285 000 Neuzulassungen (+25 %) in den vergangenen zwölf Monaten zum meistverkauften Modell des deutschen Autoherstellers auf.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen