spothits-Buchtipp: 99 Tipps – Social Media. Sicherer Umgang mit Facebook und Co.

spothits-Buchtipp: 99 Tipps – Social Media. Sicherer Umgang mit Facebook und Co. © spothits/cornelsen verlag
spothits-Buchtipp: 99 Tipps – Social Media. Sicherer Umgang mit Facebook und Co. © spothits/cornelsen verlag

Es gibt eine ganze Reihe Bücher, die Tipps über den Umgang mit »Social Media« geben. Viele der Ausgaben sind jedoch entbehrlich, kommen sie doch kaum über den Buchtitel »Tipps« hinaus. Am Ende geht der Leser leer aus, Wissenszuwachs Fehlanzeige. Mit diesem Zustand soll der bei Cornelsen in der Reihe »99 Tipps« erschienene Band »Social Media« von Gregory Grund und Barbara Kettl-Römer aufräumen. Die Autoren philosophieren nicht über mögliche Einbindungen von Sozialen Medien. Vielmehr geben sie praktische Hinweise mit nachvollziehbaren Linkangaben, ohne sich in Details zu verlieren. Zudem liefert der Band Informationen über internetbasierte Anwendungen für den Unterricht, frühzeitiges Erkennen von Cybermobbing und Kriminellen sowie den Umgang mit urheberrechtlich geschützten Inhalten. spothits hat die 2013 im Cornelsen Verlag erschienene Erstausgabe gelesen.

Der Name ist Programm

Der Band liefert Tipps zur Einbindung des Internets und der Sozialen Medien in den Unterrichtsablauf, den Umgang mit Sozialen Medien, über Urheberrecht bis hin zu Kriminalität und Cybermobbing im Netz. Was auf den ersten Blick in einem gerade mal 144 Seiten umfassenden Band darzustellen, kaum möglich scheint, gelingt Grund und Kettl-Römer. Dabei werden bestehende Sinnzusammenhänge nicht bis zur Unkenntlichkeit seziert, sondern als Ganzes, klar strukturiert, dargestellt.

Facebook & Co. im Unterricht

So bei der Einbindung des sozialen Netzwerkes Facebook in die Kommunikation zwischen Schüler und Lehrer, wie auch die Nutzung der Plattform für die Unterrichtaufbereitung. Dabei liefern die Autoren neben praktischen Tipps immer auch Sicherheitshinweise im Umgang mit den eigenen Daten. Zudem erfahren Lehrerinnen und Lehrer, wie sie sich selbst im Netz präsentieren sollten und Schülern vermitteln können, sorgsam mit ihren Daten umzugehen. Datenschutz ist kein abstrakter Begriff. Vielmehr wird Schritt für Schritt erklärt, hinter welchem Facebook-Button die entsprechenden Sicherheitseinstellungen zu finden sind, mit denen die eigene Persönlichkeit geschützt wird.

Nicht-öffentliche Schulnetzwerke

Neben den großen Themen »Darstellung« und »Sicherheit« im Internet, liefern Grund und Kettl-Römer eine ganze Reihe Anregungen, wie Social Media für den Unterricht genutzt werden kann. So lassen sich mit Youtube-Filmen Lerneinheiten gestalten oder kostenfreie Onlineanwendungen nutzen, mit denen alle Schüler an einem Thema arbeiten können. Auch nicht öffentliche Schulnetzwerke werden vorgestellt sowie Möglichkeiten, wie die Schüler von Facebook dorthin zu leiten sind. Abschließend gehen die Autoren auf Kriminelle und Cybermobbing, deren frühzeitiges Erkennen und das richtige Handeln ein. Beide Abschnitte werden von einer ausführliche Linkliste mit Informationen und Anlaufstellen vervollständigt.

Fazit

»Social Media« von Gregory Grund und Barbara Kettl-Römer ist in der Reihe »99 Tipps« im Cornelsen Verlag für 16,50 Euro erschienen. Mit dem Titel liefern die Autoren einen praktischen Ratgeber, der darüber informiert, wie man sich im Netz bewegen sollte und wie Cybermobbing und Kriminelle erkannt werden können. Zudem werden Möglichkeiten vorgestellt, wie das Internet für den Unterricht effektiv eingesetzt werden kann. Alles ist  klar formuliert und über Linkangaben in Echtzeit sofort nachvollziehbar. Damit bieten Grund und Kettl-Römer ein »Handbuch«, das keineswegs nur für Lehrer geeignet ist.

spothits/Ingo Koecher

Weitere Meldungen