Knaus Kastenwagen: Saint & Sinner

Weltpremieren auf der CMT

Knaus Kastenwagen-Studie Saint & Sinner auf VW Crafter-Basis. Foto: spothits/Knaus Tabbert
Knaus Kastenwagen-Studie Saint & Sinner auf VW Crafter-Basis. Foto: spothits/Knaus Tabbert

Weltpremiere auf der CMT in Stuttgart (- 22.01.2017): Mit zwei neuen Modellen erweitert Knaus Tabbert das Kastenwagenangebot. Noch als Studie zeigt der Hersteller den Saint & Sinner auf VW Crafter Basis und das Saint & Sinner Sondermodell mit Fiat Ducato Unterbau.

Knaus-Studie – Saint & Sinner auf VW Crafter

Das Außendesign des Saint & Sinner in Rot-Weiß greift geschickt die horizontale Zweifarbigkeit historischer und aktueller Mobile von Volkswagen auf. Markantes Erkennungszeichen der etwa sechs Meter langen Studie sind die seitlichen Logos „Engel und Teufel“. Lust auf Camping soll die Knaus-Studie auf Crafter-Basis mit geräumigem wie bestens nutzbarem Interieur liefern. Das bis zu 1,44 Meter breite Doppelquerbett im Heck mit Mehrlagen-Kaltschaummatratze bietet Ruhekomfort. Ein vollwertiges Raumbad und gegenüber der Sitzbank die Küche mit Zweiflammen-Gasherd sowie ein halbhoch montierter 90-Liter-Kühlschrank sind ebenfalls an Bord. Die Sitzbank lässt sich verbreitern, der Tisch ist erweiterbar, zusammen mit den drehbaren Pilotsitze in Rot-Schwarz bietet der Kastenwagen vier Sitzplätze. Unter dem Querbett mit klappbarem Lattenrosten liegt ein variabler Stauraum mit Schränken, der den Kastenwagen zum praktischen Transporthelfer macht.

Technische Basis der Knaus-Studie ist ein 2,58 Meter hoher Crafter 35 mit 3,5 zulässigem Gesamtgewicht. Der neu entwickelte Vierzylinder-Diesel liefert 140 PS an die Vorderräder und erreicht mit Partikelfilter und SCR-Harnstoff-Abgasnachbehandlung die aktuelle Schadstoffnorm Euro 6. Eine umfangreiche Sicherheitsausstattung wie ESP, Seiten- und Kopf-Airbags, Spurhalte- und Seitenwind-Assistent und Abbiegelicht sind verfügbar und machen das Sondermodell Saint & Sinner noch sicherer. Die neue Kastenwagen-Studie gibt einen Ausblick auf ein zukünftiges VW Crafter-Modell, das in weitere Ausbauvarianten geplant sei, so der Hersteller.

Weitere Meldungen