Vorstellung Lexus IS

Sportlich und edel zugleich

Lexus IS 300h (r.) Lexus IS 200t. Foto: spothits/ampnet/Lexus
Lexus IS 300h (r.) Lexus IS 200t. Foto: spothits/ampnet/Lexus

Lexus, Nobelmarke der japanischen Toyota Motor Corporation, befasst sich inzwischen nicht mehr nur mit Autos. Jüngst stellten Lexus-Ingenieure das Konzept einer Luxus-Yacht vor. Für einen neuen SciFi-Film schufen sie das Modell eines einsitzigen Jets und seit vergangenem November gibt es als Sportgerät ein Lexus-Longboard für 199 Euro zu kaufen. Doch selbstverständlich stehen Automobile nach wie vor im Focus. Jetzt stellte die Marke in Rom die dritte Modellgeneration des Lexus IS für den europäischen Markt vor.

Markus Burgmer, Marketingdirektor in der Kölner Lexus-Niederlassung, ist stolz: „Europa ist für uns einer der am stärksten wachsenden Märkte. 2016 konnten wir hier 74 000 Autos absetzen.” Weltweit sei Lexus direkt „hinter den großen drei aus Deutschland die viertgrößte Premiummarke” überhaupt. Und damit das auch so bleibt, verpasste die Edelabteilung von Toyota dem Lexus-Volumenmodell IS mit den Varianten 300h und 200t jetzt eine Verjüngungskur. Angeboten wird der IS in 70 Ländern der Welt, wo sich pro Monat im Schnitt 6000 Kunden für den Wagen entscheiden, der einst speziell für den europäischen Markt entwickelt worden war und mittlerweile eine Produktion von mehr als einer Million Exemplare erreicht hat.

Bei der Neuauflage sollte die Grundcharakteristik des Wagens beibehalten werden. Die Betonung lag auf bestmöglicher Fahrdynamik mit einem weiterentwickelten Karosseriedesign und mit einer Innenraumgestaltung, die Qualität und Komfort gewährleistet. „Unsere Entwickler sind durch die ganze Welt gereist, um Kunden zu interviewen und um sich inspirieren zu lassen”, erzählt Chefingenieur Naoki Kobayashi. „Schließlich standen wir vor der Aufgabe, ein bereits erfolgreiches Lexus Modell noch erfolgreicher zu machen.” Ob das gelungen ist, wird sich in den kommenden Wochen und Monaten erweisen, denn der Neue steht schon jetzt als IS 300h mit Vollhybrid sowie als IS 200t mit einem 2,0 Liter Turbobenziner und einer Acht-Stufen-Sport-Automatik in den Läden.

Um die Evolution des Wagens zu bemerken, bedarf es scharfer Augen. Die Frontpartie ist nun noch stärker betont und endet in einer neuen Variante des Lexus-typischen Kühlergrills sowie ebenfalls neu entworfenen Scheinwerfern mit LED-Licht. Eine ausgeprägte Charakterlinie über die gesamte Länge lässt den neuen IS von der Seite schlanker wirken. Darüber hinaus soll eine Auswahl verschiedener Leichtmetallräder in 17 oder 18 Zoll die Dynamik des Fahrzeugs betonen. Die gleiche Aufgabe übernehmen am Heck L-förmige LED-Leuchten. Bei den IS 200t Modellen betonen zudem rechteckige, verchromte Endrohre den sportlichen Charakter des Fahrzeugs.

Weitere Meldungen