Hyundai i30 N: Erster Straßensportler der Marke

Hyundai i30 N: Erster Straßensportler der Marke. Foto: spothits/Hyundai
Hyundai i30 N: Erster Straßensportler der Marke. Foto: spothits/Hyundai

Mit dem Hyundai i30 N bringt der Automobilhersteller seinen ersten kompakten Boliden auf die Straße. Zeitgleich dürfte diese kleine „N“ im Namen der Startschuss dafür sein, auch Mittelklasse- oder Kleinwagen-Modelle mit Extra-Leistung auszurüsten.

Neues Topmodell

Derzeit testet der Hyundai WRC Pilot Thierry Neuville den Hyundai i30 N im schwedischen Schnee bei – 30° Celsius. Den Marktstart des Hochleistungsfahrzeugs in Deutschland plant Hyundai in der zweiten Hälfte des Jahres. Dann erweitert der auf dem kompakten Fünftürer basierende Hyundai i30 N die Baureihe auf drei Varianten.

Ausgiebige Tests zur Feinjustierung

Im Schnee wird der Wagen ausgiebig getestet. Die von Thierry Neuville, Vizeweltmeister in der FIA World Rally Championship, gesammelten Fahreindrücke fließen dann in die Feinabstimmung des Antriebs und der Fahrwerkssysteme ein. Bislang wurden bei diesen Abstimmungsfahrten die Regelsysteme des ESC (Electronic Stability Control), das Sperrdifferential LSD (Limited Slip Differential), das Ansprechverhalten des Turbotriebwerks, die Lenkung, Stoßdämpfer und Reifen getestet. Dabei hebt Thierry Neuville insbesondere die Arbeit der Ingenieure bei der Abstimmung von Getriebe und Differenzial hervor: „Auch bei rutschigen Straßenbedingungen überzeugt das Fahrzeug mit einer guten Traktion und Stabilität. Es ist sehr einfach zu fahren.“

Zur Namensgebung

Das „N2 steht zum einen für den Geburtsort des Hyundai Namyang, zum anderen für Leistungsfähigkeit des i30 N, die der Hersteller in Deutschland auf dem Nürburgring ausgiebig testen wird. Als drittes ist das N Sinnbild für eine Schikane, die Fahrdynamik und Fahrfreude verbinden soll.

Derzeit ist der Hyundai i30 N noch in der Entwicklungsphase und noch nicht homologiert. Dennoch plant Hyundai den Deutschlandstart für das zweite Halbjahr des Jahres.

sph/koe

Weitere Meldungen