Los Angeles Auto Show: Jeep Wrangler feiert Weltpremiere

Jeep Wrangler Rubicon. Foto: spothits/Jeep
Jeep Wrangler Rubicon. Foto: spothits/Jeep

Jeep feiert auf der Los Angeles Auto Show (1. bis 10. Dezember 2017) Weltpremiere mit dem neuen Wrangler. Mit der neuen Generation des Ur-Urgesteins startet der Hersteller in das Modelljahr 2018. Dabei soll der Jeep Wrangler mit erstklassigen Fahreigenschaften sowie umfassenden Sicherheitssystemen punkten.

Gebaut für den Offroadeinsatz

Der neue Jeep Wrangler ist mit zwei Allradsystemen lieferbar. Darunter ist Selec-Trac mit zweistufigem, permanentem Transfergetriebe, den elektrischen Vorder- und Hinterachsdifferentialen Tru-Lock, dem Trac-Lok Differential mit Schlupfbegrenzung und dem elektrisch entkoppelbaren vorderen Querstabilisator.

Klassische Linienführung

Auch die neue Modellgeneration des Jeep Wrangler verfügt über den bekannten Jeep-Kühlergrill mit seinen sieben Lufteinlass-Schlitzen, weit über den Pneus stehende Radkästen und eine nach vorn schmaler werdende Linienführung des Motoraums. Hinzu kommen runde Frontscheinwerfer und kantige Heckleuchten – ein weiteres typisches Wrangler-Merkmal. Hinzu kommt die umlegbare Frontscheibe. Dabei ist der neue Jeep Wrangler in unterschiedlichen Tür-, Dach- und Verdeck-Kombinationen lieferbar.

Ausstattung

Im authentisch gestalteten Innenraum lassen sich mit Uconnect 5.0-, 7.0- und 8.4NAV drei neue Uconnect-Systeme für Kommunikation, Unterhaltung und Navigation nachrüsten. Die drei Systeme verfügen über ein Vollfarb-Instrumentenfeld, Touchscreens in den Größen 12,7 Zentimeter, 17,8 Zentimeter und 21,3 Zentimeter mit berührungsfreier (kapazitiver) Zoom-Funktion sowie über Apple CarPlay und Android Auto. Mehr als 75 verfügbare aktive und passive Sicherheitssysteme lassen sich im Jeep Wrangler verbauen.

Motorisierung

Für den Jeep Wrangler stehen ein neu entwickelter 2.0-Liter Reihenvierzylinder Turbobenziner und ein 3.0-Liter V6-EcoDiesel mit Achtgang-Automatik zur Verfügung.

sph/koe

Weitere Meldungen