Essen Motor Show: Ford Mustang – Preise stehen fest

Ford Mustang GT. Foto: spothits/Ford Ursula Nerger
Ford Mustang GT. Foto: spothits/Ford Ursula Nerger

Die Preise für den Ford Mustang stehen fest. Der Hersteller gab die Preise auf der Essen Motor Show (bis 10. Dezember 2017) bekannt. Hiernach startet das Muscle Car in Deutschland ab 39.000 Euro. Zudem wurde auf der Tuningmesse mit dem Ford Mustang GT4 die Rennversion enthüllt. Der Bolide startet bei 235.000 US-Dollar.

Leistung, Modelle, Preise

Mit Beginn 2018 startet der neue Ford Mustang GT als Fastback-Coupé ab 39.000 Euro in Deutschland. Für das Convertible-Cabrio ruft der Hersteller ab 43.500 Euro auf. Ausgerüstet mit einem 5.0-Liter-V8 mit 331 kW/ 450 PS startete der Mustang GT ab 46.000 Euro. In der offenen Ausführung ist der V8 ab 46.000 Euro zu haben. Lieferbar ist zudem ein Zehngang-Automatikgetriebe für 2.500 Euro. Damit beschleunigt der Ford Mustang GT in 4,3 Sekunden auf Tempo 100.

Ford Mustang GT. Foto: spothits/Ford Ursula Nerger
Ford Mustang GT. Foto: spothits/Ford Ursula Nerger

Fahrwerk & Sound

Der neue Ford Mustang GT verfügt über ein weiterentwickeltes Fahrwerk mit optionalem MagneRide-Dämpfersystem, zwei zusätzlichen Fahrmodi, umfangreiche Fahrer-Assistenzsysteme und Individualisierungsmöglichkeiten. Neu ist die “My Mode”-Option sowie die “Gute-Nachbarschafts-Einstellung”: Die Klappen-Auspuffanlage verfügt über eine aktive Ventilregelung, über die sich der Geräuschpegel senken lässt. Hinzu kommen LED-Scheinwerfer, Alufelgen und elf Lackierungen sowie neu gestaltete Stoßfänger- und Diffusor-Elemente. Die GT-Version mit V8 fährt außerdem serienmäßig mit einer vierflutigen Abgasanlage vor. Die Auslieferung an europäische Kunden startet 2018.

Interieur

Im Innenraum verbaut Ford softe Oberflächen an Türverkleidungen, bei den Türgriffen kommt Aluminium zum Einsatz. Die
Mittelkonsole wird von einem handgenähten und mit kontrastierenden Nähten durchzogenen Stoff eingefasst. Für den Instrumententräger stehen vier neue Aluminium-Oberflächen zur Wahl.

Ebenfalls auf dem Messestand

Neben dem Mustang GT präsentiert der Hersteller auf der Essen Motor Show in Halle 3 die Rennversion Mustang GT4 mit 5.2-Liter V8 mit 310 kW/421 PS sowie die Studie Ford Ranger “Limitless Explorer”.

sph/koe

Weitere Meldungen