Renault Mégane R.S.: Straßensportler mit 280 PS

Renault Mégane R.S.: Straßensportler mit 280 PS. Foto: spothits/Renault
Renault Mégane R.S.: Straßensportler mit 280 PS. Foto: spothits/Renault

Mit der dritten Generation des Renault Mégane R.S. legt der Hersteller noch einmal nach. So leistet der auf Leistung getrimmte Mégane mit 1.8-Liter Turbobenziner satte 205 kW/280 PS. Das Drehmoment wird wahlweise über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe oder ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC an die Vorderräder übertragen. Den Marktstart des Renault Mégane R.S. plant der französische Automobilhersteller im Frühjahr 2018.

Leistung satt

Der 1.8-Liter Energy TCe 280-Vierzylinder Turbo beschleunigt den Renault Mégane R.S in 5,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 255 km/h. Für optimale Straßenlage sorgen zum einen die nachgeschärfte ISAS-Vorderradaufhängung (Independent Steering Axis System) mit entkoppelter Lenkachse sowie die ab Werk verbaute dynamische Allradlenkung 4CONTROL.

Hinzu kommt das Renault Multi-Sense-System ULTI-SENSE System. Damit lassen sich die Geschwindigkeit der Gangwechsel und die Schaltstrategien nach eigenen Vorlieben einstellen. Zudem kann in der EDC-Version des Renault Mégane die Launch Control für optimale Beschleunigung zugeschaltet werden. Und über die Funktion „Multi Change Down” können über Schaltwippen am Lenrad Gänge beim Herunterschalten übersprungen werden – ein Features, dass den Weg aus dem Motorsport direkt in den Straßen-Racer  gefunden hat.

Exterieur

Der Renault Mégane R.S. steht auf 18-Zoll oder 19-Zoll-Rädern und verfügt gegenüber dem Mégane GT vorn über eine 5,1 Zentimeter und hinten über eine 2,9 Zentimeter breitere Spur sowie verbreitere Kotflügel. An der Front setzt sich der Sportler von der Serie durch den individuellen Kühlergrill mit Wabenmuster, breiten Frischluftöffnungen und Luftleitbleche ab.

LED und Spoiler…

Direkt in die Frontschürze eingebaut sind modular aufgebaute LED-Zusatzscheinwerfer R.S. Vision mit integrierten Nebelscheinwerfern, Kurvenlicht, Positionslicht und Fernlicht. Zudem wurde das LED-Tagfahrlicht mit den Blinkern kombiniert. Auch für die Hauptscheinwerfer kommt LED-Technologie zum Einsatz.

Die Flanken verfügen über verbreiterte Seitenschweller und Luftauslassöffnungen hinter den vorderen Radhäusern. Am Heck dominiert der große Diffusor, der den notwendigen Anpressdruck liefert. Integriert wurden an dieser Stelle zwei mittig angeordnete  Auspuffendrohre. Für zusätzliche Fahrstabilität sorgt der Dachspoiler.

Leistungsstarkes Triebwerk

Für den Renault Mégane R.S. neu entwickelt wurde der 1.8-Liter Turbobenziner ENERGY TCe 280. Der Vierzylinder leistet bei 6.000 Umdrehungen 205 kW/280 PS. Das maximale Drehmoment von 390 Newtonmetern liegt zwischen 2.400 und 5.000 Umdrehungen pro Minute an. Den Verbrauch des mit Twin-Scroll-Turbolader ausgerüsteten Benziners mit manuellem 6-Gang-Schlatgetriebe beziffert Renault auf 6,9 Liter pro 100 Kilometer im Mittel. Mit dem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC soll sich der Mégane R.S. mit 7,2 Liter pro 100 Kilometer zufrieden geben.

Weitere Meldungen